Bioökonomie Strategie für Österreich

Globale Umweltbelastungen, Klimawandel und die Verknappung natürlicher Ressourcen sind eng mit der Nutzung fossiler Rohstoffe verknüpft. Daher ist die Entwicklung einer Bioökonomiestrategie für Österreich ein wesentlicher Schritt zur Erreichung der Ziele des Pariser Klimaabkommens. "Bioökonomie" steht für ein Wirtschaftskonzept, das fossile Ressourcen durch nachwachsende Rohstoffe in möglichst allen Bereichen und Anwendungen ersetzen soll. Sie umfasst alle industriellen und wirtschaftlichen Sektoren, die biologische Ressourcen produzieren, ver- und bearbeiten oder nutzen.

Die Bioökonomie bietet durch die Nutzung regionaler, nachwachsender Rohstoffe eine Vielzahl an neuen Chancen für den Wirtschaftsstandort Österreich. Wir befinden uns dabei in der guten Ausgangsposition, bereits auf starke (bioökonomische) Wertschöpfungsketten aufbauen zu können. In der vorliegenden Bioökonomiestrategie haben wir die wichtigsten Handlungsfelder zur Umstellung des fossilen Wirtschaftssystems auf eine Bioökonomie identifiziert.

Die kürzlich veröffentlichte Strategie haben wir hier zum Download für Sie bereit gestellt >>