Clusterpartner Mayr-Melnhof Holz lieferte 1000 m³ BSP für Haus des Brotes

Zum 50-jährigen Jubiläum von backaldrin legte Firmeninhaber Peter Augendopler im Jahr 2015 den Grundstein für ein außergewöhnliches Gebäude. Das „Haus des Brotes“ befindet sich bereits
im Bau und wird in naher Zukunft der Firma Backaldrin als Kundeninformationszentrum und Veranstaltungsforum dienen.

Die Räumlichkeiten bieten Sitzplätze für 120 Besucher, eine Bibliothek mit unzähligen Fachpublikationen rund ums Brot sowie Ausstellungsräume mit Objekten, die im Zusammenhang mit Brot und Gebäck stehen oder artverwandte unternehmensbezogene Themen widerspiegeln. Standort für das neue Haus des Brotes ist ein firmeneigenes Grundstück am Standort Asten. Dabei erwartet die Besucher auch spektakuläre Architektur. Sie soll die Bedeutung und den Gehalt der gezeigten Exponate und Inhalte sowie den Innovationsgeist von backaldrin unterstreichen. Das Konzept stammt von den renommierten Wiener Architekten COOP HIMMELB(L)AU. Design Principal und CEO Wolf D. Prix.

© COOP HIMMELB(L)AU

© COOP HIMMELB(L)AU

© COOP HIMMELB(L)AU

Das Gesamtobjekt besteht aus zwei Baukörpern: Die Besucher treten zunächst in das quaderförmige Sockelgebäude ein, das den Veranstaltungsbereich beinhaltet. Darüber schwebt eine freigeformte Wolke mit dem angeschlossenen Ausstellungsbereich – ein idealer Raum für die Inszenierung der Wunderkammer. Insgesamt steht nach der geplanten Fertigstellung Mitte 2017 ein Kundeninformationszentrum mit einer Gesamtnutzfläche von 990 m² zur Verfügung.

© COOP HIMMELB(L)AU