Im Auftrag unserer Partnerunternehmen machen wir uns als Botschafter für die Wertschöpfungskette Holz stark und empfangen alljährlich zahlreiche Delegationen, die Kontakte zu den innovativen Betrieben der steirischen Holzbranche knüpfen möchten.

Mutig, flexibel, effizient – zukunftsweisende Technologien, standardisierte Prozesse und innovative Unternehmen erreichten eine Trendwende und läuteten damit den weltweiten Erfolgskurs des geschichtsträchtigen Baustoffs Holz ein!

Die Golfregion befindet sich im Wandel, nachhaltige Lösungen für die Zeit nach dem Erdöl müssen gefunden werden. Die Vereinigten Arabischen Emirate fahren daher seit einigen Jahren eine beispiellose Diversifikationsstrategie, die sich zum Ziel gesetzt hat, die innovativsten Lösungen zu finden, um auch in Zukunft zu den Wachstumsmärkten des 21. Jahrhunderts zu gehören.

Von 1. bis 30. April 2018 veranstaltet "Erlebniswelt Wirtschaft – made in Styria" zum fünften Mal die "Erlebniswelt Wirtschaft"-Hochschultouren. Innerhalb dieses Monats bieten innovative Unternehmen Erlebnistouren speziell für Studierende an. Ziel der Initiative ist es, junge Menschen mit potentiellen zukünftigen Arbeitgebern zu vernetzen und einen lebendigen Eindruck von regionaler Wertschöpfung zu vermitteln. Die von Kreativteams professionell gestalteten Touren ermöglichen Blicke hinter die Kulissen und zeigen hautnah die faszinierende Welt der Produktion – so wird Wirtschaft mit allen Sinnen erlebbar!

Die fünf Gemeinden Grafendorf, Greinbach, Hartberg, Hartberg Umgebung und St. Johann in der Haide haben sich in der Wirtschaftsregion Hartberg zusammengeschlossen. Ziel ist es, bestehende Betriebe bei deren Expansion zu unterstützen und neue Betriebe in der Region anzusiedeln. 87 ha an hochwertigen Flächen zur Betriebsansiedelung stehen zur Verfügung.

Seit mehr als 17 Jahren ist die Karriere-Messe EXCELLENCE das Großereignis an der Karl-Franzens-Universität Graz. Im Rahmen der Messe treffen über 2.500 hochmotivierte Studierende und Jung-Absolventen auf renommierte Unternehmen aus ganz Österreich. Der stetige Zuwachs an Besuchern verdeutlicht: Die Messe ist längst zum Fixpunkt im Kalender der Studierenden geworden.