Die 4. Klassen der Volksschule Weißkirchen erkundeten im Zuge des Projekts "Wirtschaft zum Angreifen" die Holzindustrie Pabst. Rund 20 Kinder konnten den Pabst-Standort in Kathal genauestens unter die Lupe nehmen und durften zum Abschluss eine Holzbox zusammenbauen und mit nach Hause nehmen.Natürlich durften auch Caps und Shirts von Pabst nicht fehlen.

Bereits zum vierten Mal hat am 7. Juli 2011 am Holzinnovationszentrum die Innovation-Lounge stattgefunden. Über 20 geladene Gäste folgten dem Thema „Virtuelle Ideen werden zu reellen Konzepten“. Dieser Ausgabe der Innovation-Lounge ist der Designwettbewerb „Holz & Design“ vorausgegangen, bei dem Kreative Ihre Ideen über das Onlineportal der Firma Neurovation einbringen konnten. 62 Designentwürfe wurden in sechs Kategorien eingereicht. Daraus wählte eine fünfköpfige Jury die insgesamt drei Gewinner und Preisträger der beiden Anerkennungspreise.

Zur Person Prof. Volker Schiermeyerschiermeyer

Prof. Volker Schiermeyer betreibt ein Statikbüro für Holzbau in Bad Oeyenhausen und ist Professor an der FH Bielefeld. Er hat langjährige Erfahrung in der Planung, Konstruktion und Berechnung von großen Ingenieurbauten aus Holz. Bauwerke sowohl im In- als auch im Ausland zählen zu seinen Referenzen.

Nähere Informationen zu Prof. Schiermeyer und seiner Arbeit: http://www.hsw-ingenieure.de/

 

„Wachsen Bäume in den Himmel?“ So lautete der Titel der Holzcluster Steiermark-Veranstaltungsserie „Fast Forward for you“ in Kooperation mit der Steirischen Wirtschaftsförderung vom 5. Juli 2011. Der Holzcluster Steiermark folgt hiermit der „Wirtschaftsstrategie Steiermark 2020 – Wachstum durch Innovation“. Der Einladung zur Firma Lieco und in die Räumlichkeiten der Försterschule in Bruck an der Mur folgten wiederum über 60 interessierte Besucher. Bei dieser Veranstaltung wurde das internationale Umfeld, der aktuelle Stand der Forschung hinsichtlich Fichten-Genetik in Österreich und ein Ausblick an Forschungsbedarf beleuchtet.

Eröffnung des neuen Geschäfts-Lagerobjektes  „PS Ekoprodukt“ –derzeit größtes Objekt aus Holz in Slowenien

Der Holzbau in Slowenien hat lange Tradition. Es ist kein Wunder, dass man in diesem Land neue und moderne Objekte aus Holz finden kann.  Vor kurzem wurde ein zweigeschossiges  Geschäfts- und Lagerobjekt aus Holz in Komenda – in der Nähe von Kranj – in der Industriezone fertiggestellt. Das Objekt wurde in zwei Bauphasen erbaut und letztendlich Mitte Juni mit einer Gesamtfläche von 3.740 m2, einem Volumen von 16.200 m3 und einer Gesamthöhe von 14m fertiggestellt und eröffnet.  Der Eingang im Geschäftsbereich des Objektes ist mit einer 8 m langen Konsole überdacht, was eine Errungenschaft  im Holzbau Sloweniens darstellt. Das Objekt wurde in Massivholzbauweise mit rund 250m³ CLT von Stora Enso errichtet.

"Kraft. Das Murtal“ gewinnt den steirischen Werbepreis Green Panther! „Kraft. Das Murtal“ macht gemeinsam mit seinen professionellen Werbepartnern der Rubikon Werbeagentur und der xact Werbeagentur ausgezeichnete Kommunikationsarbeit. Das zeigte auch jüngst die Verleihung des großen steirischen Werbepreises „Green Panther“. Der „Kraftschöpfer“, die Informationsschrift der Initiative, wurde mit Silber prämiert.