Events

Aktuelle Termine

Qualifizierung
11.12.2019 | 09:30 - 16:30
Vertragsrecht Basics für Nicht-Juristen

Inhalt:
Verträge stellen die Basis jeder Geschäftsbeziehung dar. Ob KundIn, LieferantIn, Kooperations- oder VertriebspartnerIn – sämtliche Geschäftsbeziehungen zum Unternehmen müssen durch Verträge und Vereinbarungen ausgestaltet und damit auch abgesichert werden. Ein guter Vertrag schafft Transparenz und hilft, potenzielle Konflikte zu vermeiden.

Vertragsrecht allgemein
• Übersicht Vertragsarten
• Wie kommt ein Vertrag zustande?
• Wer darf einen Vertrag abschließen?
• Bestellung bzw. Auftrag und Auftragsbestätigung
• Letter of Intent
• Vertrag im Internet

Wichtige Vertragsinhalte
• Vollmachten
• Leistungsverzug
• Gewährleistung
• Schadenersatz und Haftungsausschluss
• Konventionalstrafen
• Haftung für SubunternehmerInnen
• Eigentumsvorbehalt
• Beendigung von Verträgen

Streitbeilegung
• Konfliktlösung
• Rechtswahl, Gerichtsstandvereinbarung

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
• Wann gelten AGB?
• Was tun bei widersprechenden AGB?
• Geltungs-und Inhaltskontrolle von AGB
• Änderungsvorbehalte in AGB

Zahlreiche Praxisbeispiele und Musterklauseln

Qualifizierung
08.01.2020 | 00:00 - 11.03.2020 | 00:00
Human Resources Personalentwicklung

Inhalt:
Der Erfolg eines Unternehmens ist stark von der fachlichen und persönlichen Kompetenz der Mitarbeiter und Führungskräfte abhängig. Längst sind qualifizierte und motivierte Mitarbeiter/-innen kein Zufallsprodukt mehr. Die zielgerichtete Entwicklung individueller Kompetenzen von Mitarbeiter/-innen, im Einklang mit den aktuellen und zukünftigen Anforderungen der Organisation, bildet die Grundlage lebendiger Personalentwicklung. Die Arbeit des Personalentwicklers rückt den Menschen mit seinem Portfolio an Fähigkeiten, Fertigkeiten und Bedürfnissen in den Mittelpunkt. Zeitgemäße Personalentwicklung ermöglicht die fachliche und persönliche Entwicklung von Humanressourcen nicht nur zum Nutzen des Unternehmens, sondern in vermehrtem Maße auch zum persönlichen Gewinn für die Mitarbeiter.

Dieser Lehrgang vermittelt nachhaltig die Rolle und die Aufgaben des Personalentwicklers und zeigt Ihnen Funktionen und Strukturen eines Personalentwicklungssystems. Sie erlernen ausgewählte Instrumente und Methoden der Personalentwicklung und sind in der Lage, diese ganzheitlich anzuwenden. Das Spektrum der Inhalte umfasst dabei den gesamten Verweilzyklus eines Mitarbeiters und reicht vom Anforderungsprofil für die Personalauswahl bis zu Maßnahmen des Ausscheidens aus dem Unternehmen.
Dieser Lehrgang ermöglicht damit den Schritt zu einer fundierten Professionalisierung und dem Kompetenzerwerb im Bereich der Personalentwicklung.

Programm:
Module à 8h:

  • Leadership
  • Kommunikation und Konfliktmanagement
  • Change Management
  • Mitarbeitermotivation
  • Grundlagen der Personalentwicklung
  • Personaleintritt und Personalintegration
  • Assessment Center & Personalbeurteilung
  • MitarbeiterInnengespräch – Karriereplanung
  • Mitarbeiterbefragung
  • Coaching in der Personalentwicklung

Ihr Nutzen:
Dieser Lehrgang ist eines von drei Modulen zur Ausbildung zum Human Resources Manager und vermittelt nachhaltig die Rolle und die Aufgaben des Personalentwicklers und zeigt Ihnen Funktionen und Strukturen eines Personalentwicklungssystems.

Qualifizierung
13.01.2020 - 09.03.2020
Web- und Social Media-Marketing Management

Inhalt:
Unternehmen, Marketingagenturen und -abteilungen setzen verstärkt auf Online-Kommunikation und Interaktion mit Kunden und Interessenten.

Online-Marketing bietet auch für kleinere und mittlere Unternehmen viele Perspektiven, um den Bekanntheitsgrad zu steigern und nachhaltig Umsatzwachstum zu erzielen. Doch bevor man die einzelnen Tools des Web- und Social Media Marketings genauer betrachtet, muss man sich einige Grundsatzfragen stellen.

  • Wie entwickle ich die ideale Online-Unternehmensstrategie?
  • Auf welchen Online-Kanälen gilt es, Präsenz zu zeigen?
  • Wie sehen die Zielgruppen im Detail aus und welche Online-Kanäle nutzen sie?
  • Wie sind die Rahmenbedingungen für den Einstieg in Social Media Marketing für mein Unternehmen?
  • Wie soll man die verschiedenen Web- und Social Media Marketing-Instrumente einsetzen?

Entsprechend den Zielen und den Zielgruppen ergeben sich je nach Unternehmensumfeld spezifische Vorgehensweisen, die aus einer Management-Perspektive, aber mit konkretem Einsatz der aktuellsten Online-Softwaresysteme gelernt und trainiert werden.

Programm:

  • Strategie, Planung und Umsetzung (8h Modul)
  • Web Marketing (56h Modul)
  • Social Media Marketing (28h Modul)
  • Online-Recht (8h Modul)
  • E-Commerce (8h Modul)
  • Diplomprüfung (4h Modul)
Qualifizierung
20.01.2020 | 10:00 - 24.01.2020 | 12:00
Leimmeisterkurs Herstellung tragender verklebter Holzbauteile

Inhalt:
Die Herstellung von geklebten Holzbauprodukten erfordert eine hohe Sachkenntnis der ausführenden Personen. Ziel des Leimmeisterkurses der Holzforschung Austria ist es, diese Grundkenntnisse zu vermitteln. Dabei werden die Grundlagen der Holzsortierung, Holztrocknung, der Verklebungstechnik, sowie die normkonforme Herstellung der Produkte beleuchtet. Die Inhalte werden sowohl in Vorträgen als auch in prakti­schen Übungen erarbeitet und vermittelt.

Im Detail wird auf die Produktionsanforderungen der harmonisierten Normen und Grundlagen von stabförmigen Holzbauprodukten, wie Brettschichtholz, Balkenschichtholz oder keilgezinktem Bauholz sowie von flächenförmigen Produkten, wie Brettsperrholz eingegangen.

Neben den theoretischen Grundlagen wird vor allem Augenmerk auf die Anforderungen und die praktische Durchführung der werkseigenen Produktionskontrolle gelegt. Bei einer Fachexkursion sowie bei einem gemeinsamen Abendessen können die Lehrinhalte diskutiert und vertieft werden.

Ihr Nutzen:
Durch die Absolvierung des Lehrganges wird auch der Forderung der einschlägigen Normen hinsichtlich der Schulung und Weiterbildung des Personals Rechnung getragen.

Zielgruppe:
Mitarbeiter von Holzleimbaubetrieben und von Firmen, die verklebte Holzbauteile im konstruktiven Bereich verarbeiten

Vortragende:
Mag. Elisabeth Habla
Martin Kabelka
DI Bernhard Kraus
DI Franz Neumüller
DI (BA) Eugen Spitaler
DI Florian Tscherne
DI Anton Wegscheider
(alle Holzforschung Austria)

DI Manfred Kreutzer (Sachverständiger)

Qualifizierung
23.01.2020 - 23.01.2020
Qualifizierung: Schnupperworkshop Rhino vs. RSO

Inhalt:
In vielen Gesprächen mit Betrieben in der Obersteiermark und darüber hinaus wurde klar, dass es besonders für kleinere Tischlereien schwierig ist, eine ihren Anforderungen entsprechende Planungssoftware für 3D-Modelle zu finden. Es gibt ein breites Angebot am Markt, aber leider wenig unabhängige Beratung.

Das Holzinnovationszentrum Zeltweg möchte sich daher mit Ihnen gemeinsam der Frage nähern, welche 3D-Planungssoftware für Ihre Tischlerei die passende ist.

Am Beispiel zweier grundlegend sehr unterschiedlicher CAD-Programme sollen die Vor- und Nachteile gezeigt werden.

  • Rhino wird als Beispiel für einen generischen CAD-Modellierer eingeführt. Ganz ähnlich, aber offener und günstiger als AutoCAD.
  • RSO wird als Beispiel für objektorientierte Modellierung vorgestellt. Eines von mehreren, sehr spezialisierten Komplettpaketen.

Im Rahmen des Workshops werden die Vortragenden die beiden Applikationen vorstellen und anhand von Anwendungsbeispielen erörtern.

Von der Planung über die Darstellung bis zur Fertigung an CNC-Maschinen wird gezeigt, wie die Programme bei der Bewältigung alltäglicher Erfordernisse unterstützen und die Umsetzung typischer Aufgabenstellungen erleichtern können. Darüber hinaus wird auf diverse Besonderheiten der jeweiligen Software verwiesen. Selbstverständlich wird es auch genügend Zeit für die Beantwortung spezieller Fragen geben.

Zielgruppe:
Geeignet für alle, die sich einen Überblick verschaffen wollen, insbesondere Tischlereien, die gerne ihre Optionen im Software-Bereich ausloten möchten.

Vorteil:
Eine in jedem Fall lohnende Qualifizierungsmaßnahme am HIZ, die im Zuge des LEADER-Projekts „Wood Robotics“ kostenlos angeboten wird.

Vortragende:
Richard Dank und Christian Freißling, mit jeweils langer beruflicher und wissenschaftlicher Erfahrung in den Bereichen CAD und Holz.

Tipp:
Auch weiterführende Kurse werden am HIZ angeboten. Nähere Informationen erhalten Sie im Rahmen des Schnupperworkshops oder unter www.wood-robotics.at/workshops.

Qualifizierung
27.01.2020 | 10:00 - 29.01.2020 | 12:00
Holz Kleben 2020 Holz-Stahl Verbindungen und Verstärkungen

Inhalt:
Neben der Herstellung von normkonformen, verklebten Holzbauprodukten, wie Brettschichtholz, keilgezinktes Vollholz und Brettsperrholz, sind bei der Errichtung sowie Instandhaltung von Holzbauwerken auch Klebearbei­ten, wie z.B. das Einkleben von Stahlstangen und Stahlblechen oder das Anbringen von Verstärkungen notwendig. Diese Klebearbeiten sind auf europäischer Ebene bisher normativ nicht geregelt, für die Funktionalität der Tragkonstruktion sind sie aber von eminenter Bedeutung. In Österreich sind diese Klebearbeiten neuerdings im nationalen Anhang zum Eurocode der ÖNORM B 1995-1-1, Anhang L geregelt. Voraussetzung für die Durch­führung dieser Arbeiten ist jedoch ein geschultes Personal.

Der neue Schwerpunktkurs „Holz-Stahlverbindungen und Verstärkungen“ der Holzforschung Austria behandelt dieses Thema ausführlich. Es werden Inhalte zur Herstellung tragender Klebeverbindungen in Form von aufge­klebten Verstärkungen, eingeklebten Stahlbauteilen sowie Verbundbautei­le, die nicht in den harmonisierten Normen geregelt sind, behandelt.

Neben der Vermittlung von holztechnologischem und klebstofftechni­schem Grundwissen, sowie der rechtlichen Rahmenbedingungen, stehen Praxiseinheiten zur Durchführung der Klebungen im Labor und am Prüffeld der Holzforschung Austria am Programm.

Ihr Nutzen:
Der Kurs stellt ein neues Schulungsangebot für die Mitarbeiter der ausführenden Betriebe dar und dient als Nachweis für die in der ÖNORM B 1995-1-1 geforderten Personalschulung.

Vortragende:
Dr. Christoph Hackspiel
Martin Kabelka
DI Bernhard Kraus
DI Franz Neumüller
DI Roman Schauer
(alle Holzforschung Austria)

 

Qualifizierung
29.01.2020 | 13:00 - 30.01.2020 | 15:00
Holz Kleben 2020 Schwerpunktkurs: Risssanierung

Inhalt:
Die Instandsetzung von Holztragwerken mittels Risssanierung erfordert eine hohe Sachkenntnis der ausführenden Personen. Die Klebungen müssen mit besonderer Sorgfalt ausgeführt werden, da Verklebungsfeh­ler nachträglich nur sehr schwer feststellbar sind.

Der neue Schwerpunktkurs „Risssanierung“ der Holzforschung Austria bereitet dieses Spezialwissen für Firmen, die Instandsetzungsarbeiten von Holztragwerken anbieten, im Detail auf.

Da die Kursinhalte schon auf einem einschlägigen Vorwissen aufbauen, ist für die Belegung des 1 ½-tägigen Schwerpunktkurses „Risssa­nierung“ die Absolvierung des „Leimmeisterkurses“ und / oder des Schwerpunktkurses „Holz-Stahlverbindungen und Verstärkungen“ Voraussetzung.

Neben der Vermittlung von holztechnologischen und klebstofftechni­schen Grundlagen sowie der rechtlichen Rahmenbedingungen ist der Hauptschwerpunkt die praktische Durchführung einer Risssanierung am Bauteil.

Vortragende:
DI Bernhard Kraus
DI Franz Neumüller
Josef Wöss, BSc
(alle Holzforschung Austria)

 

Qualifizierung
21.02.2020 | 00:00 - 26.06.2020 | 00:00
Human Resources Assistant Diplomlehrgang

Inhalt:
Das Human Resources Management arbeitet in der Personalarbeit an der strategischen Ausrichtung und gibt Antwort auf die Frage, WAS getan werden soll. Andererseits gilt es, im operativen Bereich die Projekte umzusetzen. Diese Umsetzung und die Unterstützung des HR-Managers braucht auch besonderes Wissen und besondere Fähigkeiten.

Der Diplomlehrgang Human Resources Assistant bietet einen sehr guten Einstieg in die Personalarbeit und ist eine gute Vorbereitung auf die Aufgabenfelder des Human Resources Managements. Er vermittelt jenes Wissen, das notwendig ist, um die Personalarbeit konkret umzusetzen. In diesem Lehrgang bereiten Sie sich umfassend auf die vielfältigen Bereiche und komplexen Anforderungen im HR vor. Die Zielsetzung liegt in der Ausbildung für den operativen Bereich des Human Resources Managements.

Programm:

  • Kommunikation und Konfliktmanagement (8h Modul)
  • Leadership (8h Modul)
  • Grundlagen Personalmanagement (8h Modul)
  • Grundlagen der Personalentwicklung (8h Modul)
  • Auswahl & Personalbeurteilung (8h Modul)
  • Mitarbeitermotivation (8h Modul)
  • Personalakquise & Employer Branding (8h Modul)
  • Grundlagen Arbeitsrecht (32h Modul)
  • Mitarbeitergespräch, Mitarbeiterbefragung (8h Modul)
  • Personalfreisetzung, Personalinformation (8h Modul)
  • Personaleintritt & Integration (8h Modul)
  • Grundlagen Personalcontrolling, Personalplanung, Budget (8h Modul)
  • Lehrlingsausbildung  (8h Modul)
  • Präsentationstraining/Videotraining (16h Modul)
  • Grundlagen Personalverechnung  (8h Modul)

Die Ausbildung schließt mit der Erstellung einer Projektarbeit und einer mündlichen Prüfung ab. Damit erwerben Sie das Diplom zum/zur Human Resources Assistant.

Zielgruppe:
Der Lehrgang richtet sich an Personen, die eine berufliche Aufgabe im Personalbereich anstreben. Er bietet aber auch eine gute Möglichkeit für bereits Praxiserprobte, hier entscheidende Impulse für die eigene Arbeit zu erhalten. Der Lehrgang ist aber auch die optimale Vorbereitung für Mitarbeiter aus Unternehmen, die zukünftig die Personalarbeit professionalisieren möchten.

Qualifizierung
28.02.2020 - 04.07.2020
Digitales Baumanagement Grundlagen

Inhalt:
Die Digitalisierung hat mittlerweile alle Branchen erfasst und macht auch vor der Bauwirtschaft nicht halt. Durchgehende digitale Prozesse zur Produktivitätssteigerung und Kostenersparnis sind zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit aller Beteiligten unabdingbar.

Programm:

  • Informatik,
  • Digitale Planungsmethoden (BIM),
  • Baubetrieb
  • Bauwirtschaft

Der Lehrgang ‚Digitales Baumanagement‘ ist in zwei Module gegliedert.
Modul 1 – Grundlagen
Modul 2 – Vertiefungen

Sie können zwischen drei Vertiefungen wählen:
‚Architektur, ‚Fachplanung‘ und ‚Ausführung‘

Hinweis: Die Vertiefungen werden erst ab Herbst zu buchen sein.

Ihr Nutzen:
Für jedes besuchte Modul erhalten Sie eine Seminarbestätigung. Nach Absolvierung des Modul 1 und zwei Vertiefungen inkl. einer Projektarbeit erwerben Sie den Titel ‚Digitaler Baumanager‘.

Bitte beachten Sie, dass der Lehrgang ‚Digitales Baumanagement‘ nur Grundzüge des Building Information Modeling‘ (BIM) vermittelt, und keine umfassende BIM Ausbildung darstellt.

Zielgruppe:
Werkmeister / Bauhandwerker, Bauleiter, Baumeister bzw. Personen mit entsprechender Vorqualifikation

(Zur Teilnahme am Lehrgang ‚Digitales Baumanagement‘ wird der Abschluss einer Werkmeisterschule/ Bauhandwerkerschule oder einer vergleichbaren Ausbildung empfohlen.)

Qualifizierung
28.02.2020 - 16.05.2020
Projektmanagement Diplomlehrgang

Inhalt:
Ein profundes Wissen hilft Ihnen, Projekte effizient und erfolgreich zu leiten. In einer Zeit der permanenten Veränderung gewinnen Teamarbeiten und interdisziplinäre Zusammenarbeit immer mehr an Bedeutung. Viele Aufgaben können nur mehr fach- und bereichsübergreifend gelöst werden. Projektmanagement ist die Gesamtheit von Führungsaufgaben, Organisation und Techniken zur Abwicklung eines Projektes. Als Projektmanager müssen Sie Projekte in zweierlei Hinsicht erfolgreich managen: auf der Ebene der „klassischen“ Projektmanagement-Werkzeuge und auf der menschlichen Beziehungsebene. Erst die Berücksichtigung beider Seiten in Wechselwirkung führt zu den gewünschten Ergebnissen.

Die Ausbildung zum Projektmanager hat den Anspruch, einerseits eine weit reichende Übersicht über die Fülle an Projekten zu bieten und andererseits die Tiefe der Ausbildung entsprechend den Anforderungen in der Praxis zu gestalten. Im Lehrgang Projektmanagement erlernen Sie anhand von praktischen Fallbeispielen aktuelle Methoden und Techniken für die erfolgreiche Umsetzung von Projekten und damit das Handwerkzeug für eine Projektleitung.

Programm:

  • Grundlagen Projektmanagement (16h Modul)
  • Führung – Motivation – Kommunikation (16h Modul)
  • Projektmarketing & -kommunikation (16h Modul)
  • Teamarbeit (8h Modul)
  • Praxisprojekt-Integration (20h Modul)
  • Projektauswahl und Projektstart (8h Modul)
  • Projektphasen – Projekt-Tools (8h Modul)
  • Controlling (8h Modul)
  • Change- & Risikomanagement (16h Modul)

Der Lehrgang schließt mit einer Prüfung und dem Erwerb des WIFI-Diploms Projektmanager ab. Teile dieses Lehrgangs werden in den Akademischen Lehrgängen am WIFI angerechnet.

Ihr Nutzen:
Nach Absolvierung des Lehrgangs werden Sie:

  • umfassende Kenntnisse über alle wesentlichen Projektmanagement-Methoden und Prozesse haben
  • Experten-Know-how zu den Themen Multiprojektmanagement und Management projektorientierter Unternehmen aufgebaut haben
  • Ihr eigenes Verhalten in Führungs- und Konfliktsituationen intensiv reflektiert und weiterentwickelt haben
  • über ein umfassendes Gesamtbild zum Thema Projektmanagement als Grundlage für eine souveräne Gestaltung Ihrer Rolle als Projektleiter verfügen.

Zielgruppe:
Projektmanager haben sich zu einem eigenständigen Berufsbild mit speziellem Anforderungsprofil entwickelt. Die Ausbildung richtet sich an Personen, die als Projektleiter oder -mitarbeiter Verantwortung für Projekte tragen. Auch erfahrene Projektmanager werden im Lehrgang wichtige neue Tools und Projektansätze kennen lernen.

Verwendung von Cookies

Für eine bestmögliche Funktionalität verwendet diese Website Cookies. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz der Cookies und unsere Datenschutzerklärung.