Events

Aktuelle Termine

Qualifizierung
16.09.2020 | 09:00 - 18:00
Qualifizierung: Ausschreibung im Holzbau

Inhalt:

Der stetig wachsende Anteil des Holzbaus im Baugeschehen stellt aufgrund neuer Materialien, deren Kombinationen und Verarbeitungstechnologien eine große Herausforderung für Planende und vor allem Ausschreibende im Bauwesen dar.
Eine Vielzahl an herstellerspezifischen Positionen gestalten Holzbauausschreibungen oft unübersichtlich, nicht produktneutral
und machen sie damit schwer vergleichbar.

Mit der Anwendung der neuen LG 36 Holzbauarbeiten (gemäß der Leistungs-beschreibung Hochbau LB-HB Version 021 vom 31. Dezember 2018) soll dem Wildwuchs an individuell formulierten, sich teils widersprechenden und damit nicht nachvollziehbaren Ausschreibungstexten entgegengewirkt und damit den Bietern die Chance auf eine produktneutrale Ausschreibung in einem fairen und lauteren Wettbewerb ermöglicht werden.

Die Vorträge werden mit der im Juni 2020 neu erscheinenden Publikation „Ausschreibung im Holzbau – Begleitende Erläuterungen zur Standardisierten Leistungsbeschreibung Hochbau (LB-HB 021) Leistungsgruppe 36 Holzbauarbeiten“ durch die beiden Autoren dieser Erläuterungen praxisnah ergänzt und untermauert.

Programm:

Grundlagen der Ausschreibung im Holzbau

  • Aussschreibung als Vertragsbasis
  • Gesetzliche und normative Grundlagen
  • Grundsätze und Gliederung einer Ausschreibung / Spezifika im Holzbau
  • Publikation „Ausschreibung Holzbau – Begleitende Erläuterungen zur neuen
    standardisierten LB-HB Version 021 mit speziellem Fokus auf Holzbauarbeiten gemäß LG 36“
  • Struktur und Ebenen der neuen LG 36 Holzbauarbeiten
  • Technische Querverbindungen und normative Verweise
  • Begriffe und Erläuterungen in Holzbauausschreibungen
  • Verantwortlichkeiten im Rahmen von Ausschreibungen
  • Auswirkungen und Zusammenhänge im Vertrag
  • Standardkalkulation und Kostenplanung im Holzbau

Anwendung der Ausschreibung im Holzbau in der Praxis

  • Grundlagen zur EDV-Umsetzung – Ausschreibungsprogramme
  • Datenimport / -export / ÖNORM A2063
  • Anwendung der Ausschreibungsgrundsätze anhand eines konkreten Holzwohnbaues
  • Anwendung der Ausschreibungsgrundsätze anhand eines konkreten Holzwohnbaues
  • Eigene praktische Bearbeitung des Projektes im Ausschreibungsprogramm
Clusterveranstaltungen
22.09.2020 - 23.09.2020
Hollenegger Designgespräche 2020

Design Transfer

Auch 2020 bringen die Hollenegger Designgespräche Design und klassische Wirtschaft zusammen. Bei verschiedenen Talks wird am 22. und 23. September 2020 im Schloss Hollenegg for Design über Best-Practice-Beispiele berichtet.

Kreativität ist der Rohstoff der Innovation. Das war immer schon so, nicht nur in Krisenzeiten. Was die Krise hingegen schärft, ist die Wahrnehmung für gute Gestaltung. Design nimmt in diesem Prozess eine Schlüsselrolle ein. „Design Thinking“ ist mehr als eine Methode, vielmehr ein Mindset. Es bedeutet, Design als kreative Strategie in den gesamten Entwicklungsprozess von Produkten und Dienstleistungen einfließen zu lassen. Design wird somit „systemrelevant“, sobald Erfolg oder Misserfolg von den richtigen Ideen, der richtigen Umsetzung und dem richtigen Zusammenspiel aus Prozessen und Produkten abhängen. Denn egal wo sich die Entwicklung einer Dienstleistung oder eines Produkts gerade befindet: Design kann und wird den entscheidenden Unterschied machen. Gutes Design, schlechtes Design – das ist längst keine Geschmacksfrage mehr!

Neun Paarungen aus Kreativen und Wirtschaftstreibenden zeigen bei den „Hollenegger Designgesprächen 2020“ anhand von Best-Practice-Beispielen, welchen Beitrag Design zum Erfolg ihres Produktes leistete, wie der Entwicklungsprozess ablief und wie sie von Design profitieren konnten – vor, in und nach der Krise. Präsentiert wird etwa das Büromöbel der Zukunft, dessen Module sich im Handumdrehen an verschiedene Anforderungen anpassen lassen. Wie man Skisportbegeisterte mithilfe von Farbcodes und Piktogrammen durch die Pistenlandschaft navigieren lässt, zeigt das Designkonzept für eine besonders nutzerfreundliche Beschilderung. Und wenn die Kreativität der Natur geht mit menschlicher Schaffenskraft Hand in Hand geht, lässt sich die Wirbelsäule von Mountainbikern noch besser schützen. Design ist so vielfältig wie die Lösungen, die es kreiert.

Paarung mit Holzcluster-Partner:

Designgespräch 2: Mutamo: die One-Stop-Plattform für Designerinnen und Designer
Benjamin Pernthaler & Markus Tragner

Wie findet ein fertiges Designprodukt seinen Weg zu den Kundinnen und Kunden? Worauf kommt es an, wenn man Design erfolgreich vermarkten möchte, ohne auf Massenware zu setzen? Mutamo ist mehr als eine Online-Verkaufsplattform. Die One-Stop-Shop begleitet Designschaffende von der ersten Idee über eine Machbarkeitsprüfung inklusive Kostenschätzung bis zum Vertrieb. Initiiert haben das Projekt der Industriedesigner Benjamin Pernthaler vom Designstudio zweithaler, Georg Kettele (united everything) und Markus Tragner, dessen „mtdesign Tischlerei“ im Zeltweger Holzinnovationszentrum ansässig ist. Der Naturrohstoff für die individuellen Entwürfe steht bei Mutamo also nicht zufällig im Mittelpunkt: Designprojekte nehmen hier Form an, wobei traditionelles Handwerk auf eine moderne 5-Achs-Roboterfräse trifft. Zielgruppe von Mutamo sind nicht nur Designerinnen und Designer, sondern auch designaffine Menschen – und somit potenzielle Kunden.

www.zweithaler.at | www.mtdesign-tischlerei.at

Qualifizierung
22.09.2020 | 09:00 - 23.09.2020 | 13:00
Qualifizierung: Bauprozesse erfolgreich digitalisieren

Inhalt:

Effizienter & produktiver – Mit digitalen Lösungen die Wirtschaftlichkeit erhöhen

  • BIM, Digitaler Bauakt, Lean Management, etc. – Potenziale durch die Digitalisierung?
  • Wo soll man mit der Digitalisierung anfangen & was soll konkret digitalisiert werden?
  • Welche Tools gibt es & welche machen in meinem Unternehmen Sinn?
  • Einsatz digitaler Technologien und Planungswerkzeuge in der Praxis
  • Wie kriege ich meine Belegschaft dazu, digitale Arbeitsweisen anzuwenden?
  • Was sind die konkreten Anforderungen & Vorgaben?

Programm:

  1. Seminartag | 09:00 – 17:00 Uhr
  • Status quo der Digitalisierung
  • BIM, Digitaler Bauakt, Lean Management, etc. – Potenziale durch die Digitalisierung
  • Der Wandel des Arbeitsplatzes: Das bietet die Digitalisierung – Moderne Umgebungen & „neue“ Konzepte der Zusammenarbeit
  • Digitale Transformation beginnt in den Köpfen
  • Digitale Workflows
  • Moderne Business Intelligence Lösungen – Bedarfsgerecht, interaktiv und mobil
  • Neue Kommunikationswege – Kommunikation mit digitalen Tools erleichtern, Zeit und Kosten sparen und den gemeinsamen Projekterfolg sichern
  1. Seminartag | 09:00 – 13:00 Uhr I WORKSHOP
  • Aufsetzen eines Digitalisierungsprojekts: Erfahrung durch Umsetzung – So geht’s!
proHolz Veranstaltung
23.09.2020 - 17.11.2020
bau:Holz – Seminarreihe (5 Module) "Mehrgeschossiger Holzbau"

Der moderne Holzbau wird zunehmend für den mehrgeschossigen Bau, vor allem den Wohnbau interessant. Ein Umdenken hinsichtlich Ressourcenverbrauch und nachhaltigem Bauen sowie die Vorteile der hohen Vorfertigung werden den Holzbauanteil in den Städten weiter steigen lassen.

Die 5 modulige Seminarreihe bau:Holz vermittelt die aktuellen Holzbautechnologien, Gesetze und Normen für die praktische Umsetzung. Sie will dazu beitragen, das Wissen bei Architekten, Statikern und Bauherren (öffentliche Hand, Bauträger, privat) über den mehrgeschossigen Holzbau zu vertiefen und den Austausch untereinander zu fördern.

Termine:

Modul I 23.09.2020:
Prolog/Ausschreibung/Kosten

Modul II 06.10.2020:
Planungsprozesse/BIM im Holzbau/Bemessung

Modul III 20.10.2020:
Technische Gebäudeausstattung

Modul IV 03.11.2020:
Brandschutz

Modul V 17.11.2020:
Schallschutz

ACHTUNG:
es können nur alle 5 Module gemeinsam gebucht werden (Änderungen vorbehalten)
begrenzte TeilnehmerInnenzahl: 35 TeilnehmerInnen

externe Veranstaltungen
25.09.2020
Verhandlungsführung in der Forst- und Holzwirtschaft

Am 25. September 2020 erstmalig als 1-Tages Live Seminar (Webinar).
Dieses Live Seminar ist so aufgebaut, dass Sie bequem von zu Hause aus via Telefonkonferenz teilnehmen können. Es eignet sich besonders für Verhandler, die solche Situationen kennen:

  • Ich verhandle schon ein paar Jahre. Wenn der Stresspegel steigt, gebe ich manchmal zu schnell nach.
  • Verhandeln ist mein Tagesgeschäft. In manchen Verhandlungen fällt es mir schwer, einzuschätzen ob ich das Maximum aus der Verhandlung herausgeholt habe.
  • Für Verhandlungen mit wirklich harten Typen fehlt mir eine clevere Strategie, um mit Sicherheit und einer Prise Dominanz meine Ziele zu erreichen.
externe Veranstaltungen
29.09.2020 - 30.09.2020
Fachkonferenz Private Wohnbaufinanzierung
  • Loan Origination Guideline und die Auswirkungen für den Wohnimmobilienkredit
  • Kreditvergabestandards im Fokus der nationalen Aufsicht –  Der Blick auf Risiko und Nachhaltigkeit von Krediten
  • Grundstücke neu betrachet – Verfügbarkeit, Datenqualität und Nutzbarkeit von Österreichs Geodaten
  • Nutzen des Fixzinssatzes – Aktuelles aus dem Finanzierungsumfeld und Immobilienmarkt
  • Das HIKrG im Alltag: Umgang mit Spezialfragen wie Vorzeitige Rückzahlung, Risikoprüfung und Online-Beratung
externe Veranstaltungen
29.09.2020 | 09:00 - 30.09.2020 | 15:30
8. Jahresforum Wohnbau

Inhalt:

Rekordinvestment Wohnbau – Hält dieser Trend an?

  • TOP Trends der Immobilienbranche: Wohin entwickelt sich der Immobilienstandort Österreich?
  • Dekarbonisierung, Green Deal & Co. – Fluch oder Segen für den Immobiliensektor?
  • Planen, Bauen, Betreiben: Erfolgsfaktor Lean & BIM im Fokus
  • Expertentalk: Wie geht man im Wohnbau mit Negativzinsen um?
  • Modulgebäude im Wohnbau: Einsatzmöglichkeiten für Neubau & Sanierung

Programm:

  1. Seminartag | 09:00 – 17:15 Uhr
  • Zinslandschaft und Entwicklungen am österreichischen Immobilienmarkt aus Sicht der OeNB
  • Politische Maßnahmen gegen die Klimakrise und deren Ansätze im Wohnbau
  • Diskussion: Dekarbonisierung – Klimaschutz – leistbares Wohnen
  • Der Immobilienstandort Österreich – Akteure, aktuelle Entwicklungen und Preisprognosen
  • Ausblick großvolumiger Wohnbau 2020/2021
  • Internationale KEYNOTE: Milan Vertical Forest in Mailand
  • #Holzwohnbau MAX-MELL-ALLEE
  • Klimakrise: Zukunft der Gebäudetechnik
  • PopUp dorms – Leistbares nachhaltiges Wohnen in Modulbauweise
  • Zukunftsfähiger Wohnbau mit „Building Information Modeling“ (BIM)
  • Digitalisierung im Wohnbausektor  & deren Auswirkung auf die Stadtentwicklung
  1. Seminartag | 09:00 – 15:30 Uhr
  • Innovative Wohnbauquartiere in St.Pölten
  • Immobilien- und baurechtliche Herausforderungen der städtischen Nachverdichtung
  • Expertentalk – Frage an die Finanzierung: Wie geht man im Wohnbau mit Negativzinsen um?
  • Wandel im Bau: Mit Systematisierung und LEAN Ansätzen leistbaren Wohnraum schaffen
  • Baukastensystem funktioniert auch in der Sanierung
  • Baustellenführung der BIOTOPE CITY (Wienerberg)
Qualifizierung
29.09.2020 | 09:00 - 30.09.2020 | 12:30
Fachkonferenz Private Wohnbaufinanzierung

Inhalt:

Die Fach-Konferenz für Experten der Wohnbaufinanzierung und Betreuer für Privatkunden

  • Loan Origination Guideline und die Auswirkungen für den Wohnimmobilienkredit
  • Kreditvergabestandards im Fokus der nationalen Aufsicht –  Der Blick auf Risiko und Nachhaltigkeit von Krediten
  • Grundstücke neu betrachet – Verfügbarkeit, Datenqualität und Nutzbarkeit von Österreichs Geodaten
  • Nutzen des Fixzinssatzes – Aktuelles aus dem Finanzierungsumfeld und Immobilienmarkt
  • Das HIKrG  im Alltag: Umgang mit Spezialfragen wie Vorzeitige Rückzahlung, Risikoprüfung und Online-Beratung

Programm:

  1. Seminartag | 09:00 – 17:45 Uhr
  • Zinslandschaft und Entwicklungen am österreichischen Immobilienmarkt aus Sicht der OeNB
  • Politische Maßnahmen gegen die Klimakrise und deren Ansätze im Wohnbau
  • Diskussion: Dekarbonisierung –  Klimaschutz – leistbares Wohnen
  • Umgang mit aktuellen Entwicklungen der Referenzwerte
  • SMART makes the DIFFERENCE – Nutzen des Fix-Zinssatzes
  • Update zur Immobilienbesteuerung
  • Loan Origination Guideline und die Auswirkungen für den Wohnimmobilienkredit
  • FMA-Meldewesen – was noch getan werden muss
  • Immer noch eine Krux  mit der HIKrG?  Über die Alltagstauglichkeit des Hypothekar- und Immobilienkreditgesetzes
  • Trends und Marktentwicklungen in der Fertighausbranche
  • (Grundstücks-)Grenzen neu betrachtet – Österreichs Geodaten
  1. Seminartag | 09:00 – 12:30 Uhr I WORKSHOP
  • Gestaltung und Umgang mit Senioren- und Immobilienverzehrkrediten
Qualifizierung
06.10.2020
Strukturierte Finanzierung innovativer Unternehmen und Förderungen

Programm:

  • Ziele und Fristigkeiten der Unternehmensfinanzierung
  • Finanzierungsarten: Außen- und Innenfinanzierung
  • Merkmale von Eigenkapital und Fremdkapital
  • Strukturierte Finanzierungen: Konnex Finanzierung und Unternehmensstrategie
  • Finanzierung von Wachstumsphasen
  • Unternehmensförderungen: welche Förderstelle fördert was in Österreich
  • Bundes- und Landesförderstellen
  • Förderarten: Investitionsförderung/Zuschüsse, geförderte Kredite, Garantien, Beteiligungen

Zielgruppe:
UnternehmerInnen, GeschäftsführerInnen und EntscheiderInnen, die sich Kenntnisse von Unternehmensfinanzierungen aneignen wollen und einen Einblick in die Welt der Fördermöglichkeiten im Firmenbereich erhalten, insbesondere vor Wachstums- und Innovationsphasen.

externe Veranstaltungen
20.10.2020 - 21.10.2020
4. Österreichische Fachkonferenz Modulbau

Inhalt:

Planung | Integrative Projektabwicklung | Vergabe und Ausschreibung | TGA | Nachhaltigkeit

  • Best Practice Tour: Werk HANDLER in Neutal – Anschauen und erleben
  • Trotz serieller Produktion flexible Grundrisse und Individualität
  • Vorfertigung und Standardisierung von Prozessen – Gestaltungsmöglichkeiten ohne Ende?
  • Konzepte für erfolgreiche integrative Projektabwicklung
  • BIM und basierte Planungsmethoden und die Sicherstellung von Energieeffizienz im Bauprozess
  • VergabeRL und Ausschreibungen – Tipps, Tricks und Utopien
  • Wo stößt man an die Grenzen von Ökobilanzen?
  • TGA Planung und Besonderheiten im Holz- & Modulbau

Programm:

  1. Seminartag | 09:00 – 18:30 Uhr
  • Die Variabilität in der Serie – Experimenteller Wohnungsbau in Modulbauweise
  • Vom Egodenken zum Legodenken
  • Serielles Bauen, spannender als viele glauben – Oder: Wie aus Serie Individualität wird!
  • Modulbau – Aufbruch in ein neues Baumanagement – Umdenken und Neudenken
  • Chancen und Risiken in der Planung mit BIM
  • Wie kommt Wasser in die Wand
  • Exklusive Besichtigungstour ins Werk HANDLER in Neutal – Modulbau und seine Besonderheiten
  1. Seminartag | 09:00 – 17:00 Uhr
  • Zusammenarbeit aller Player von Anfang an in den Prozessen von der Idee – Planung – Ausschreibung – Vergabe – Umsetzung
  • Holzbau im Wandel – Zusammenwirken & großes aus Holz schaffen
  • Schnell, sicher und mit hoher Qualität – Modernes Bauen braucht System
  • Vergaberichtlinien im Hinblick auf Modulbau
  • Expertentalk – Vergaberichtlinien im Modulbau
  • Puukuoka – Energy efficient and ecological trio of wood-framed apartment buildings
  • Die Kreislauffähigkeit berechnen
  • BIMSavesEnergy – BIM basierte Planungsmethoden zur Sicherstellung von Energieeffizienz im Bauprozess – Aktuelles Projekt
  • TGA-Installation im Holzmodulbau
  • Chancen für die regionale Supply Chain Holz durch Erschließung neuer Märkte
externe Veranstaltungen
04.11.2020 | 08:30 - 05.11.2020 | 16:30
Lean Construction und BIM bei Bauprojekten

Inhalt:

LEAN & BIM: Entscheidende Hebel zur Optimierung der Bauabläufe

  • Einführung und Überblick zur Entwicklung von LEAN Construction
  • Formulierung von Zielwerten und Zielkosten als Eingangsgröße für die Planungsphase
  • Last Planner® System für eine zuverlässige Planung und Steuerung der Planungsabläufe
  • Wie Sie Wert und Verschwendung der Planung identifizieren, bevor Sie zeichnen
  • BIM: Gestaltung und Umsetzung der Einführung von Building Information Modeling
  • Praktische Anwendung von BIM: Im Spannungsfeld Mensch – Prozess – Technologie – Rechtsgrundlagen

Programm:

  1. Seminartag | 08:30 – 17:30 Uhr
  • Einführung und Ausgangsituationen zu Lean Construction
  • Target Value Design als Grundbaustein integrierter Projektabwicklung
  • Zuverlässige Abläufe und die Nutzung des vorhandenen Know-hows der beteiligten Personen
  • Möglichkeiten der Umsetzung ab Morgen
  1. Seminartag | 09:00 – 16:30 Uhr
  • Building Information Modeling (BIM) Grundlagen
  • Paradigmenwechsel im Bauwesen
  • Arbeiten mit BIM
  • Werkzeuge und Datenformate
  • Normative Grundlagen
  • Implementierungsstrategien
  • Best-Practice Beispiele für KMUs
  • Ausblick
  • Lean Transformation: Von der Planung bis zur Baustelle
Qualifizierung
18.11.2020 - 19.11.2020
Projektcontrolling und Projektfinanzierung für TechnikerInnen

Inhalt:
Das Seminar vermittelt ein Verständnis dafür, welche projektbezogenen Maßnahmen notwendig sind, um das Projekt zum wirtschaftlichen Erfolg zu bringen. Im Seminar werden Hintergründe erläutert, die das betriebswirtschaftliche Verständnis fördern, sodass eine innerbetriebliche Projektumsetzung und Abstimmung mit dem Controlling ermöglicht wird. Das Seminar soll in 2 Tagen einen umfassenden Überblick über die betriebswirtschaftlichen Grundlagen in Bezug auf Projektarbeit bieten. Beispiele reichern die Inhalte an, sodass die TeilnehmerInnen lernen, die gelernten Inhalte auch in der Praxis anzuwenden.

Programm:

Projektcontrolling

  • Projektcontrolling-Prozess
  • Integriertes Projektcontrolling
  • Soziales Projektcontrolling
  • EDV-Unterstützung im Projektcontrolling
  • Ergebnisse des Projektcontrolling-Prozesses

Projektbezogenes Finanz- und Rechnungswesen

  • Abgrenzung projektbezogene Buchhaltung, Kostenrechnung und Cash-Management
  • Rolle der UnternehmenscontrollerInnen
  • Projektkosten bei internen und externen Projekten
  • Projektbezogene Rechnungsprüfung
  • Bilanzielle Betrachtung von Projekten, Bewertungsgrundsätze
  • Investitionsrechnung für Business Cases
  • Personalkosten in Projekten

Aufbau von Projektkostenrechnung

  • Kalkulatorische Eigen- und Fremdleistungen
  • Soll-Ist-Vergleiche
  • Earned-Value-Analyse

Projektfinanzierung

  • Finanzmodelle im Vergleich
  • Finanzierungsanalyse
  • Risikoreduzierung
  • Rückgriffsrechte gestalten
  • Fremdkapitaleinwerbung
  • Dokumentierung der Finanzierung

 

Qualifizierung
18.02.2021
VERSCHOBEN: Angewandte Bauphysik Basisseminar

Inhalt:
Für den Holzbau spielt die Bauphysik eine wichtige Rolle. Vor allem in der Ausführung von Holzbauten können viele kleine Entscheidungen auf der Baustelle einen wesentlichen Beitrag zum Funktionieren eines Gebäudes leisten.

Das Basisseminar „Angewandte Bauphysik“ gibt einen Überblick über die wesentlichen Einflüsse der Ausführung auf die bauphysikalische Qualität im Holzbau.

Programm:
08:00              Registrierung und Kaffeeempfang
08:30              Begrüssung
(Dr. Julia Bachinger)
08:45              Schallschutz in Theorie und Praxis
(Dr. Bernd Nusser, Dr. Christian Lux)
10:30              Kaffeepause
11:00              Brandschutz in Theorie und Praxis
(Dipl.-HTL-Ing. Irmgard Matzinger)

12:00              Mittagessen

13:00              Wärmeschutz in Theorie und Praxis
(Ing. Rupert Wolffhardt, Dr. Julia Bachinger)
14:30              Kaffeepause
15:00              Feuchteschutz in Theorie und Praxis
(Dr. Julia Bachinger, Ing. Rupert Wolffhardt)
17:00              Möglichkeit der geführten Besichtigung
Akustik Center Austria am Standort Stetten der Holzforschung Austria
18:00              Abschluss

Vortragende:
Dr. Julia Bachinger
Dr. Christian Lux
Dipl.-HTL-Ing. Irmgard Matzinger
Dr. Bernd Nusser
Ing. Rupert Wolffhardt

Verwendung von Cookies

Für eine bestmögliche Funktionalität verwendet diese Website Cookies. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz der Cookies und unsere Datenschutzerklärung.