Events

Aktuelle Termine

Clusterveranstaltungen
22.09.2020 - 23.09.2020
Hollenegger Designgespräche 2020

Design Transfer

Auch 2020 bringen die Hollenegger Designgespräche Design und klassische Wirtschaft zusammen. Bei verschiedenen Talks wird am 22. und 23. September 2020 im Schloss Hollenegg for Design über Best-Practice-Beispiele berichtet.

Kreativität ist der Rohstoff der Innovation. Das war immer schon so, nicht nur in Krisenzeiten. Was die Krise hingegen schärft, ist die Wahrnehmung für gute Gestaltung. Design nimmt in diesem Prozess eine Schlüsselrolle ein. „Design Thinking“ ist mehr als eine Methode, vielmehr ein Mindset. Es bedeutet, Design als kreative Strategie in den gesamten Entwicklungsprozess von Produkten und Dienstleistungen einfließen zu lassen. Design wird somit „systemrelevant“, sobald Erfolg oder Misserfolg von den richtigen Ideen, der richtigen Umsetzung und dem richtigen Zusammenspiel aus Prozessen und Produkten abhängen. Denn egal wo sich die Entwicklung einer Dienstleistung oder eines Produkts gerade befindet: Design kann und wird den entscheidenden Unterschied machen. Gutes Design, schlechtes Design – das ist längst keine Geschmacksfrage mehr!

Neun Paarungen aus Kreativen und Wirtschaftstreibenden zeigen bei den „Hollenegger Designgesprächen 2020“ anhand von Best-Practice-Beispielen, welchen Beitrag Design zum Erfolg ihres Produktes leistete, wie der Entwicklungsprozess ablief und wie sie von Design profitieren konnten – vor, in und nach der Krise. Präsentiert wird etwa das Büromöbel der Zukunft, dessen Module sich im Handumdrehen an verschiedene Anforderungen anpassen lassen. Wie man Skisportbegeisterte mithilfe von Farbcodes und Piktogrammen durch die Pistenlandschaft navigieren lässt, zeigt das Designkonzept für eine besonders nutzerfreundliche Beschilderung. Und wenn die Kreativität der Natur geht mit menschlicher Schaffenskraft Hand in Hand geht, lässt sich die Wirbelsäule von Mountainbikern noch besser schützen. Design ist so vielfältig wie die Lösungen, die es kreiert.

Paarung mit Holzcluster-Partner:

Designgespräch 2: Mutamo: die One-Stop-Plattform für Designerinnen und Designer
Benjamin Pernthaler & Markus Tragner

Wie findet ein fertiges Designprodukt seinen Weg zu den Kundinnen und Kunden? Worauf kommt es an, wenn man Design erfolgreich vermarkten möchte, ohne auf Massenware zu setzen? Mutamo ist mehr als eine Online-Verkaufsplattform. Die One-Stop-Shop begleitet Designschaffende von der ersten Idee über eine Machbarkeitsprüfung inklusive Kostenschätzung bis zum Vertrieb. Initiiert haben das Projekt der Industriedesigner Benjamin Pernthaler vom Designstudio zweithaler, Georg Kettele (united everything) und Markus Tragner, dessen „mtdesign Tischlerei“ im Zeltweger Holzinnovationszentrum ansässig ist. Der Naturrohstoff für die individuellen Entwürfe steht bei Mutamo also nicht zufällig im Mittelpunkt: Designprojekte nehmen hier Form an, wobei traditionelles Handwerk auf eine moderne 5-Achs-Roboterfräse trifft. Zielgruppe von Mutamo sind nicht nur Designerinnen und Designer, sondern auch designaffine Menschen – und somit potenzielle Kunden.

www.zweithaler.at | www.mtdesign-tischlerei.at

Verwendung von Cookies

Für eine bestmögliche Funktionalität verwendet diese Website Cookies. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz der Cookies und unsere Datenschutzerklärung.