Events

Aktuelle Termine

Qualifizierung
16.09.2020 | 09:00 - 18:00
Qualifizierung: Ausschreibung im Holzbau

Inhalt:

Der stetig wachsende Anteil des Holzbaus im Baugeschehen stellt aufgrund neuer Materialien, deren Kombinationen und Verarbeitungstechnologien eine große Herausforderung für Planende und vor allem Ausschreibende im Bauwesen dar.
Eine Vielzahl an herstellerspezifischen Positionen gestalten Holzbauausschreibungen oft unübersichtlich, nicht produktneutral
und machen sie damit schwer vergleichbar.

Mit der Anwendung der neuen LG 36 Holzbauarbeiten (gemäß der Leistungs-beschreibung Hochbau LB-HB Version 021 vom 31. Dezember 2018) soll dem Wildwuchs an individuell formulierten, sich teils widersprechenden und damit nicht nachvollziehbaren Ausschreibungstexten entgegengewirkt und damit den Bietern die Chance auf eine produktneutrale Ausschreibung in einem fairen und lauteren Wettbewerb ermöglicht werden.

Die Vorträge werden mit der im Juni 2020 neu erscheinenden Publikation „Ausschreibung im Holzbau – Begleitende Erläuterungen zur Standardisierten Leistungsbeschreibung Hochbau (LB-HB 021) Leistungsgruppe 36 Holzbauarbeiten“ durch die beiden Autoren dieser Erläuterungen praxisnah ergänzt und untermauert.

Programm:

Grundlagen der Ausschreibung im Holzbau

  • Aussschreibung als Vertragsbasis
  • Gesetzliche und normative Grundlagen
  • Grundsätze und Gliederung einer Ausschreibung / Spezifika im Holzbau
  • Publikation „Ausschreibung Holzbau – Begleitende Erläuterungen zur neuen
    standardisierten LB-HB Version 021 mit speziellem Fokus auf Holzbauarbeiten gemäß LG 36“
  • Struktur und Ebenen der neuen LG 36 Holzbauarbeiten
  • Technische Querverbindungen und normative Verweise
  • Begriffe und Erläuterungen in Holzbauausschreibungen
  • Verantwortlichkeiten im Rahmen von Ausschreibungen
  • Auswirkungen und Zusammenhänge im Vertrag
  • Standardkalkulation und Kostenplanung im Holzbau

Anwendung der Ausschreibung im Holzbau in der Praxis

  • Grundlagen zur EDV-Umsetzung – Ausschreibungsprogramme
  • Datenimport / -export / ÖNORM A2063
  • Anwendung der Ausschreibungsgrundsätze anhand eines konkreten Holzwohnbaues
  • Anwendung der Ausschreibungsgrundsätze anhand eines konkreten Holzwohnbaues
  • Eigene praktische Bearbeitung des Projektes im Ausschreibungsprogramm
Qualifizierung
22.09.2020 | 09:00 - 23.09.2020 | 13:00
Qualifizierung: Bauprozesse erfolgreich digitalisieren

Inhalt:

Effizienter & produktiver – Mit digitalen Lösungen die Wirtschaftlichkeit erhöhen

  • BIM, Digitaler Bauakt, Lean Management, etc. – Potenziale durch die Digitalisierung?
  • Wo soll man mit der Digitalisierung anfangen & was soll konkret digitalisiert werden?
  • Welche Tools gibt es & welche machen in meinem Unternehmen Sinn?
  • Einsatz digitaler Technologien und Planungswerkzeuge in der Praxis
  • Wie kriege ich meine Belegschaft dazu, digitale Arbeitsweisen anzuwenden?
  • Was sind die konkreten Anforderungen & Vorgaben?

Programm:

  1. Seminartag | 09:00 – 17:00 Uhr
  • Status quo der Digitalisierung
  • BIM, Digitaler Bauakt, Lean Management, etc. – Potenziale durch die Digitalisierung
  • Der Wandel des Arbeitsplatzes: Das bietet die Digitalisierung – Moderne Umgebungen & „neue“ Konzepte der Zusammenarbeit
  • Digitale Transformation beginnt in den Köpfen
  • Digitale Workflows
  • Moderne Business Intelligence Lösungen – Bedarfsgerecht, interaktiv und mobil
  • Neue Kommunikationswege – Kommunikation mit digitalen Tools erleichtern, Zeit und Kosten sparen und den gemeinsamen Projekterfolg sichern
  1. Seminartag | 09:00 – 13:00 Uhr I WORKSHOP
  • Aufsetzen eines Digitalisierungsprojekts: Erfahrung durch Umsetzung – So geht’s!
Qualifizierung
29.09.2020 | 09:00 - 30.09.2020 | 12:30
Fachkonferenz Private Wohnbaufinanzierung

Inhalt:

Die Fach-Konferenz für Experten der Wohnbaufinanzierung und Betreuer für Privatkunden

  • Loan Origination Guideline und die Auswirkungen für den Wohnimmobilienkredit
  • Kreditvergabestandards im Fokus der nationalen Aufsicht –  Der Blick auf Risiko und Nachhaltigkeit von Krediten
  • Grundstücke neu betrachet – Verfügbarkeit, Datenqualität und Nutzbarkeit von Österreichs Geodaten
  • Nutzen des Fixzinssatzes – Aktuelles aus dem Finanzierungsumfeld und Immobilienmarkt
  • Das HIKrG  im Alltag: Umgang mit Spezialfragen wie Vorzeitige Rückzahlung, Risikoprüfung und Online-Beratung

Programm:

  1. Seminartag | 09:00 – 17:45 Uhr
  • Zinslandschaft und Entwicklungen am österreichischen Immobilienmarkt aus Sicht der OeNB
  • Politische Maßnahmen gegen die Klimakrise und deren Ansätze im Wohnbau
  • Diskussion: Dekarbonisierung –  Klimaschutz – leistbares Wohnen
  • Umgang mit aktuellen Entwicklungen der Referenzwerte
  • SMART makes the DIFFERENCE – Nutzen des Fix-Zinssatzes
  • Update zur Immobilienbesteuerung
  • Loan Origination Guideline und die Auswirkungen für den Wohnimmobilienkredit
  • FMA-Meldewesen – was noch getan werden muss
  • Immer noch eine Krux  mit der HIKrG?  Über die Alltagstauglichkeit des Hypothekar- und Immobilienkreditgesetzes
  • Trends und Marktentwicklungen in der Fertighausbranche
  • (Grundstücks-)Grenzen neu betrachtet – Österreichs Geodaten
  1. Seminartag | 09:00 – 12:30 Uhr I WORKSHOP
  • Gestaltung und Umgang mit Senioren- und Immobilienverzehrkrediten
Qualifizierung
06.10.2020
Strukturierte Finanzierung innovativer Unternehmen und Förderungen

Programm:

  • Ziele und Fristigkeiten der Unternehmensfinanzierung
  • Finanzierungsarten: Außen- und Innenfinanzierung
  • Merkmale von Eigenkapital und Fremdkapital
  • Strukturierte Finanzierungen: Konnex Finanzierung und Unternehmensstrategie
  • Finanzierung von Wachstumsphasen
  • Unternehmensförderungen: welche Förderstelle fördert was in Österreich
  • Bundes- und Landesförderstellen
  • Förderarten: Investitionsförderung/Zuschüsse, geförderte Kredite, Garantien, Beteiligungen

Zielgruppe:
UnternehmerInnen, GeschäftsführerInnen und EntscheiderInnen, die sich Kenntnisse von Unternehmensfinanzierungen aneignen wollen und einen Einblick in die Welt der Fördermöglichkeiten im Firmenbereich erhalten, insbesondere vor Wachstums- und Innovationsphasen.

Qualifizierung
18.11.2020 - 19.11.2020
Projektcontrolling und Projektfinanzierung für TechnikerInnen

Inhalt:
Das Seminar vermittelt ein Verständnis dafür, welche projektbezogenen Maßnahmen notwendig sind, um das Projekt zum wirtschaftlichen Erfolg zu bringen. Im Seminar werden Hintergründe erläutert, die das betriebswirtschaftliche Verständnis fördern, sodass eine innerbetriebliche Projektumsetzung und Abstimmung mit dem Controlling ermöglicht wird. Das Seminar soll in 2 Tagen einen umfassenden Überblick über die betriebswirtschaftlichen Grundlagen in Bezug auf Projektarbeit bieten. Beispiele reichern die Inhalte an, sodass die TeilnehmerInnen lernen, die gelernten Inhalte auch in der Praxis anzuwenden.

Programm:

Projektcontrolling

  • Projektcontrolling-Prozess
  • Integriertes Projektcontrolling
  • Soziales Projektcontrolling
  • EDV-Unterstützung im Projektcontrolling
  • Ergebnisse des Projektcontrolling-Prozesses

Projektbezogenes Finanz- und Rechnungswesen

  • Abgrenzung projektbezogene Buchhaltung, Kostenrechnung und Cash-Management
  • Rolle der UnternehmenscontrollerInnen
  • Projektkosten bei internen und externen Projekten
  • Projektbezogene Rechnungsprüfung
  • Bilanzielle Betrachtung von Projekten, Bewertungsgrundsätze
  • Investitionsrechnung für Business Cases
  • Personalkosten in Projekten

Aufbau von Projektkostenrechnung

  • Kalkulatorische Eigen- und Fremdleistungen
  • Soll-Ist-Vergleiche
  • Earned-Value-Analyse

Projektfinanzierung

  • Finanzmodelle im Vergleich
  • Finanzierungsanalyse
  • Risikoreduzierung
  • Rückgriffsrechte gestalten
  • Fremdkapitaleinwerbung
  • Dokumentierung der Finanzierung

 

Qualifizierung
18.02.2021
VERSCHOBEN: Angewandte Bauphysik Basisseminar

Inhalt:
Für den Holzbau spielt die Bauphysik eine wichtige Rolle. Vor allem in der Ausführung von Holzbauten können viele kleine Entscheidungen auf der Baustelle einen wesentlichen Beitrag zum Funktionieren eines Gebäudes leisten.

Das Basisseminar „Angewandte Bauphysik“ gibt einen Überblick über die wesentlichen Einflüsse der Ausführung auf die bauphysikalische Qualität im Holzbau.

Programm:
08:00              Registrierung und Kaffeeempfang
08:30              Begrüssung
(Dr. Julia Bachinger)
08:45              Schallschutz in Theorie und Praxis
(Dr. Bernd Nusser, Dr. Christian Lux)
10:30              Kaffeepause
11:00              Brandschutz in Theorie und Praxis
(Dipl.-HTL-Ing. Irmgard Matzinger)

12:00              Mittagessen

13:00              Wärmeschutz in Theorie und Praxis
(Ing. Rupert Wolffhardt, Dr. Julia Bachinger)
14:30              Kaffeepause
15:00              Feuchteschutz in Theorie und Praxis
(Dr. Julia Bachinger, Ing. Rupert Wolffhardt)
17:00              Möglichkeit der geführten Besichtigung
Akustik Center Austria am Standort Stetten der Holzforschung Austria
18:00              Abschluss

Vortragende:
Dr. Julia Bachinger
Dr. Christian Lux
Dipl.-HTL-Ing. Irmgard Matzinger
Dr. Bernd Nusser
Ing. Rupert Wolffhardt

Verwendung von Cookies

Für eine bestmögliche Funktionalität verwendet diese Website Cookies. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz der Cookies und unsere Datenschutzerklärung.