Events

Aktuelle Termine

Qualifizierung
11.12.2019 | 09:30 - 16:30
Vertragsrecht Basics für Nicht-Juristen

Inhalt:
Verträge stellen die Basis jeder Geschäftsbeziehung dar. Ob KundIn, LieferantIn, Kooperations- oder VertriebspartnerIn – sämtliche Geschäftsbeziehungen zum Unternehmen müssen durch Verträge und Vereinbarungen ausgestaltet und damit auch abgesichert werden. Ein guter Vertrag schafft Transparenz und hilft, potenzielle Konflikte zu vermeiden.

Vertragsrecht allgemein
• Übersicht Vertragsarten
• Wie kommt ein Vertrag zustande?
• Wer darf einen Vertrag abschließen?
• Bestellung bzw. Auftrag und Auftragsbestätigung
• Letter of Intent
• Vertrag im Internet

Wichtige Vertragsinhalte
• Vollmachten
• Leistungsverzug
• Gewährleistung
• Schadenersatz und Haftungsausschluss
• Konventionalstrafen
• Haftung für SubunternehmerInnen
• Eigentumsvorbehalt
• Beendigung von Verträgen

Streitbeilegung
• Konfliktlösung
• Rechtswahl, Gerichtsstandvereinbarung

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
• Wann gelten AGB?
• Was tun bei widersprechenden AGB?
• Geltungs-und Inhaltskontrolle von AGB
• Änderungsvorbehalte in AGB

Zahlreiche Praxisbeispiele und Musterklauseln

Qualifizierung
20.01.2020 | 10:00 - 24.01.2020 | 12:00
Leimmeisterkurs Herstellung tragender verklebter Holzbauteile

Inhalt:
Die Herstellung von geklebten Holzbauprodukten erfordert eine hohe Sachkenntnis der ausführenden Personen. Ziel des Leimmeisterkurses der Holzforschung Austria ist es, diese Grundkenntnisse zu vermitteln. Dabei werden die Grundlagen der Holzsortierung, Holztrocknung, der Verklebungstechnik, sowie die normkonforme Herstellung der Produkte beleuchtet. Die Inhalte werden sowohl in Vorträgen als auch in prakti­schen Übungen erarbeitet und vermittelt.

Im Detail wird auf die Produktionsanforderungen der harmonisierten Normen und Grundlagen von stabförmigen Holzbauprodukten, wie Brettschichtholz, Balkenschichtholz oder keilgezinktem Bauholz sowie von flächenförmigen Produkten, wie Brettsperrholz eingegangen.

Neben den theoretischen Grundlagen wird vor allem Augenmerk auf die Anforderungen und die praktische Durchführung der werkseigenen Produktionskontrolle gelegt. Bei einer Fachexkursion sowie bei einem gemeinsamen Abendessen können die Lehrinhalte diskutiert und vertieft werden.

Ihr Nutzen:
Durch die Absolvierung des Lehrganges wird auch der Forderung der einschlägigen Normen hinsichtlich der Schulung und Weiterbildung des Personals Rechnung getragen.

Zielgruppe:
Mitarbeiter von Holzleimbaubetrieben und von Firmen, die verklebte Holzbauteile im konstruktiven Bereich verarbeiten

Vortragende:
Mag. Elisabeth Habla
Martin Kabelka
DI Bernhard Kraus
DI Franz Neumüller
DI (BA) Eugen Spitaler
DI Florian Tscherne
DI Anton Wegscheider
(alle Holzforschung Austria)

DI Manfred Kreutzer (Sachverständiger)

Qualifizierung
27.01.2020 | 10:00 - 29.01.2020 | 12:00
Holz Kleben 2020 Holz-Stahl Verbindungen und Verstärkungen

Inhalt:
Neben der Herstellung von normkonformen, verklebten Holzbauprodukten, wie Brettschichtholz, keilgezinktes Vollholz und Brettsperrholz, sind bei der Errichtung sowie Instandhaltung von Holzbauwerken auch Klebearbei­ten, wie z.B. das Einkleben von Stahlstangen und Stahlblechen oder das Anbringen von Verstärkungen notwendig. Diese Klebearbeiten sind auf europäischer Ebene bisher normativ nicht geregelt, für die Funktionalität der Tragkonstruktion sind sie aber von eminenter Bedeutung. In Österreich sind diese Klebearbeiten neuerdings im nationalen Anhang zum Eurocode der ÖNORM B 1995-1-1, Anhang L geregelt. Voraussetzung für die Durch­führung dieser Arbeiten ist jedoch ein geschultes Personal.

Der neue Schwerpunktkurs „Holz-Stahlverbindungen und Verstärkungen“ der Holzforschung Austria behandelt dieses Thema ausführlich. Es werden Inhalte zur Herstellung tragender Klebeverbindungen in Form von aufge­klebten Verstärkungen, eingeklebten Stahlbauteilen sowie Verbundbautei­le, die nicht in den harmonisierten Normen geregelt sind, behandelt.

Neben der Vermittlung von holztechnologischem und klebstofftechni­schem Grundwissen, sowie der rechtlichen Rahmenbedingungen, stehen Praxiseinheiten zur Durchführung der Klebungen im Labor und am Prüffeld der Holzforschung Austria am Programm.

Ihr Nutzen:
Der Kurs stellt ein neues Schulungsangebot für die Mitarbeiter der ausführenden Betriebe dar und dient als Nachweis für die in der ÖNORM B 1995-1-1 geforderten Personalschulung.

Vortragende:
Dr. Christoph Hackspiel
Martin Kabelka
DI Bernhard Kraus
DI Franz Neumüller
DI Roman Schauer
(alle Holzforschung Austria)

 

Qualifizierung
29.01.2020 | 13:00 - 30.01.2020 | 15:00
Holz Kleben 2020 Schwerpunktkurs: Risssanierung

Inhalt:
Die Instandsetzung von Holztragwerken mittels Risssanierung erfordert eine hohe Sachkenntnis der ausführenden Personen. Die Klebungen müssen mit besonderer Sorgfalt ausgeführt werden, da Verklebungsfeh­ler nachträglich nur sehr schwer feststellbar sind.

Der neue Schwerpunktkurs „Risssanierung“ der Holzforschung Austria bereitet dieses Spezialwissen für Firmen, die Instandsetzungsarbeiten von Holztragwerken anbieten, im Detail auf.

Da die Kursinhalte schon auf einem einschlägigen Vorwissen aufbauen, ist für die Belegung des 1 ½-tägigen Schwerpunktkurses „Risssa­nierung“ die Absolvierung des „Leimmeisterkurses“ und / oder des Schwerpunktkurses „Holz-Stahlverbindungen und Verstärkungen“ Voraussetzung.

Neben der Vermittlung von holztechnologischen und klebstofftechni­schen Grundlagen sowie der rechtlichen Rahmenbedingungen ist der Hauptschwerpunkt die praktische Durchführung einer Risssanierung am Bauteil.

Vortragende:
DI Bernhard Kraus
DI Franz Neumüller
Josef Wöss, BSc
(alle Holzforschung Austria)

 

Verwendung von Cookies

Für eine bestmögliche Funktionalität verwendet diese Website Cookies. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz der Cookies und unsere Datenschutzerklärung.