EXPORT ACADEMY Webinar | Britannien post Brexit

Chancen & Risiken | Steuern & Zoll bei Export und Import von Waren und Dienstleistungen

02.02.2021 | 14:00 - 15:00

Am 31.12.2020 endete die Brexit-Übergangsphase, das Vereinigte Königreich verließ somit den EU-Binnenmarkt, die Zollunion & das harmonisierte Umsatzsteuergebiet und wurde damit auch praktisch zum Drittland.

Wenige Tage davor konnten sich die Verhandlungspartner doch noch auf ein Handels- und Kooperationsabkommen einigen, das die Beziehungen zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich ab sofort regelt.

Dennoch ergeben sich massive Änderungen für die Geschäftsabwicklung heimischer Unternehmen, ua für den Export wie auch Import von Waren und Dienstleistungen nach bzw. aus dem UK.

  • Wie können ab 2021 Waren nach UK exportiert bzw. aus dem UK bezogen werden?
  • Welche steuerrechtlichen Änderungen ergeben sich für die Erbringung von Dienstleistungen im UK?
  • Zollanmeldungen, Ursprungsberechnungen, Zollsätze & Steuern – Worauf gilt es ab sofort zu achten?

Diese und weitere Fragen werden wir im Zuge unseres Live-Webinars beantworten.

Die Experten:
Christian Kesberg, österreichischer Wirtschaftsdelegierter in London
Christian Haid, Zollrechtsexperte im Rechtsservice der WKO Steiermark

Gerne können Sie bereits vorab Ihre Fragen stellen und spezielle Anliegen einbringen; senden Sie hierfür bitte ein Email an ak@ic-steiermark.at

Wir werden uns bemühen Ihre Interessen in der Vorbereitung zu berücksichtigen bzw. werden diese nach Möglichkeit im Zuge einer Q&A Session nach den Fachvorträgen beantworten.

Technische VoraussetzungenDie Veranstaltung findet virtuell mittels der Web-Applikation Clickmeeting statt. Sie benötigen hierfür kein eigenes Programm.

Diese Veranstaltung wird von Internationalisierungscenter Steiermark (ICS) durchgeführt.