Holzcluster Steiermark > Aktuelles > Events > Kreislaufwirtschaft für eine nachhaltige Zukunft (Oberwölz)

Kreislaufwirtschaft für eine nachhaltige
Zukunft (Oberwölz)

Ein Überblick zu neuen Initiativen und Projekten sowie Informationen zu den notwendigen Rahmenbedingungen für eine klimafreundliche, nachhaltige Gesellschaft und Wirtschaft.
06.12.2022 | 17:00 - 19:30
17:00 PROGRAMM:

Betriebsbesichtigung Reinholz GmbH

18:00 Begrüßung & Kurzvorträge
Harald Kraxner
(Geschäftsführer Holzwelt Murau)

„Online-Ideeninitiative Bioökonomie & Kreislaufwirtschaft Murau Murtal“
Barbara Reichhold
(Geschäftsführerin Holzinnovationszentrum):

„Bioeconomy Austria – das österreichweite Bioökonomie-Netzwerk“
Christian Tippelreither
(Geschäftsführer Holzcluster Steiermark):

18:30 Keynote

„Die Kunst der Ausrede: Selbsttäuschung statt Klimaschutz“
Thomas Brudermann
(Professor und Nachhaltigkeitsforscher an der Universität Graz und Autor):

Anschließend Diskussion

danach Netzwerken am Buffet & Get Together
Ort:

Reinholz GmbH, 8832 Oberwölz

Datum: 06.12.2022 17:00 - 06.12.2022 19:30
Kontakt & Anmeldung:

HIZ Zeltweg
T: +43 3577 22225
E: office@hiz.at

Anmeldung bis spätestens 02.12.2022

Bitte beachten Sie die begrenzten Anmeldeplätze

Kosten: kostenlos
Veranstalter:

Das Holzinnovationszentrum in Zeltweg versteht sich als Impulsgeber, wenn es um Bioökonomie, Kreislaufwirtschaft und Nachhaltigkeitsthemen geht. Unser Ziel ist es, die Menschen in der Region Murau Murtal – u. a. durch Vorträge – für diese Themen zu sensibilisieren. Wir geben einen Überblick zu neuen Initiativen und Projekten sowie Informationen zu den notwendigen Rahmenbedingungen für eine klimafreundliche, nachhaltige Gesellschaft und Wirtschaft. Welchen Beitrag können Kreislaufwirtschaftund Bioökonomie dazu leisten? Warum ist klimafreundliches Handeln oft nicht so einfach umzusetzen? Wovon ist unser Entscheidungsverhalten beeinflusst? Diese und andere Fragen thematisiert Nachhaltigkeitsforscher Prof. DI Dr. Thomas Brudermann. Für Fragen und Diskussionen zu diesen zukunftsträchtigen Themen steht im Anschluss an die Vorträge ausreichend Zeit zur Verfügung.