Holzcluster Steiermark > Aktuelles > News > Das war die Klagenfurter Holzmesse 2022

Holzmesse Klagenfurt lockte internationales Publikum

Das umfangreiche Rahmenprogramm bot Raum für
22.000 internationale Gäste zum Informieren, Netzwerken und Fachsimpeln.
Forst
Gewerbe
Industrie
Branchenübergreifend
Der Holzcluster Steiermark zeigte sich gemeinsam mit Business Upper Austria im Auftrag der österreichweiten Initiative Bioeconomy Austria auf der Innovation Area präsent. Im Zeichen der Bioökonomie konnten sich Messebesucher:innen neben den allgemeinen Informationen zur Initiative wie beteiligte Projektpartner:innen auch von Showcases aus Holzleichtbau Materialien informieren und überzeugen.

Forst, Sägetechnik und Holzbearbeitung

500 Aussteller aus 21 Nationen präsentierten sich von 31. August bis 3. September auf der Internationalen Holzmesse in Kombination mit der Holz&Bau in Klagenfurt. Laut Veranstalter Kärntner Messen, Klagenfurt, kamen 22.000 Fachbesucher, davon 38% aus dem Ausland, allen voran aus Slowenien, gefolgt von Deutschland, Italien, Kroatien und der Schweiz, zur Holzmesse. Bei der Veranstaltung 2018 waren es 20.000 Besucher gewesen. Zu den Topinteressengebieten zählten in diesem Jahr die Themen Forst (30,9%), Sägetechnik (23,2%) und Holzbearbeitung (20,5%). Besonders hoch war die Entscheidungskompetenz der Besucher. 85,8% gaben an, ausschlaggebend, mitentscheidend oder beratend bei Investitionen im Unternehmen mitzuwirken.

Gemeinsam mit Vertreter:innen der Projektpartner Innovationszentrum W.E.I.Z., Glanzstoff, LEAN MC und der TU Graz  aus dem COMET Projekt CARpenTiER wurden eine Flugzeugfahrwerkschachtklappe und ein Seitenaufprallträger aus Holz ausgestellt. Abseits des Messestands selbst wurde die Zeit genutzt, um mit Firmen auf der Holzmesse in Kontakt zu treten und Anknüpfungspunkte im Bereich der Bioökonomie zu finden.

Vimeo

By loading the video, you agree to Vimeos's privacy policy.
Learn more

Load video

Videocredit: holzkurier.tv

Internationale Partner und Firmen

Branchentreff

Nicht nur das umfangreiche Fachangebot der Messe, sondern auch das Rahmenprogramm und viele Side-Events boten Raum zum Netzwerken und Austausch. Welche Maschinen und Geräte erleichtern die Arbeit? Wie werden Humanressourcen in der Forstwirtschaft generiert und welche Berufsbilder gibt es? Kompetente Antworten auf diese und viele weitere Fragen gab es auf den vielen Veranstaltungen, wie beispielsweise dem „Capacity Building in der Forstwirtschaft“ (Veranstalter: FAST Ossiach), der Klagenfurter Holzbau-Fachtagung (Veranstalter: TU Graz und Kammer der Ziviltechniker für Kärnten und Steiermark), dem Internationalen Holztag (Veranstalter: Fachverband der Holzindustrie Österreichs) und dem Landeswaldbauerntag (Veranstalter: Kammer für Land- und Forstwirtschaft). Zum Vernetzen gab es auf der Internationalen Holzmesse viele Möglichkeiten, unter anderem die B2B-Kooperationsbörse der Wirtschaftskammer, an der heuer über 65 internationale Partner und Firmen teilnahmen. Beim abendlichen Side-Event „Woodlake“ im Schloss Maria Loretto, das sich in den vergangenen Jahren zu einem beliebten Branchentreff entwickelt hat, trafen sich heuer wieder rund 300 Gäste aus der Forst-, Säge- und Holzindustrie.

Fotorückblick

Gebündelte Kompetenz auf einem Fleck! Zahlreiche Aussteller präsentieren sich mit ihren Produkten und Dienstleistungen rund um Bestandspflege und Waldflächenverwaltung, Forstwegebau und -erhaltung, Forstdienstleistungen, Forstwerkzeuge, Arbeitsschutz und Unfallverhütung sowie Holzerntetechniken, Holzabmaß und EDV, Forschung, Lehre, Consulting, Aus- und Weiterbildung.

Fotos Copyright: Daniela Schmid (Holzcluster Steiermark GmbH)

Sie wollen weitere Informationen?
Melden sie sich bei uns!

DI Christian Tippelreither MBA
Geschäftsführung

T: +43 316 587850 214
M: +43 664 833 06 88
E: tippelreither@holzcluster-steiermark.at