Die HBLA Bruck/Mur ist bei den Waldsportwettbewerben 2019 die erfolgreichste Schule Europas!

12. Juni 2019
Bei den Waldsportwettbewerben der Alpen-Adria-Olympiade, Staatsmeisterschaft sowie bei der Europameisterschaft der Waldarbeit gewannen Schülerinnen und Schüler der Försterschule Bruck/Mur und holten sich auch Siege in den Gesamtwertungen.

Ein äußerst erfolgreiches Schuljahr haben die Schülerinnen und Schüler der Wettkampfteams (Mädchen- und Burschenteam) der HBLA für Forstwirtschaft in Bruck an der Mur hinter sich. Die Teams, bestehend aus Elfried Berger (Ktn), Vanessa Fichtner (Nö), Franziska Fleischhacker (Stmk), Rebecca Keindl (Nö), Michael Gritsch (Nö), Lukas Hartbauer (Stmk), Hermann Penker (Ktn), Stefan Schachl-Lughofer (Oö) und Sebastian Woldron (Nö) holten den Olympiasieg (in Sarajevo, Bosnien-Herzegovina), den Staatsmeister- (in Wieselburg, NÖ) und Europameistertitel (in Svenljunga, Schweden) nach Bruck an der Mur.

Bei den technischen Disziplinen Fällungssimulation, Präzisions-, Kombinationsschnitt, Kettenwechseln und Entasten konnten die Damen und Herren der Försterschule viele Topplatzierungen erreichen. Besonders erfreulich sind aber die Siege der Teamwertung, da diese das hohe Leistungsniveau der angehenden Försterinnen und Förster besonders eindrucksvoll verdeutlichen. Das Burschenteam gewann hier sowohl bei der Alpen-Adria-Olympiade der Waldarbeit in Sarajevo, als auch bei der Staatsmeisterschaft in Wieselburg und bei der Europameisterschaft in Schweden (Svenljunga). Das Mädchenteam gewann ebenfalls die Staatsmeisterschaft der Waldarbeit und auch die Damenwertung bei der EM in Schweden. Besonders hervorzuheben ist, dass beide Teams den Forstparcours bei der Europameisterschaft für sich entscheiden konnten. Hier sind auf insgesamt 16 Stationen forstliche Fähigkeiten und Kenntnisse, wie das Abschätzen von Baumhöhen, Baumalter, Baum- und Bestandesvolumina, Flächengrößen aber auch das Bestimmen von Tieren und Pflanzen bis hin zu Erste-Hilfe-Maßnahmen notwendig.

Unter dröhnendem Motorsägenlärm konnten die Besucherinnen und Besucher der technischen Bewerbe bewundern, welch erstaunliche Präzision und Geschicklichkeit die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler an den Tag legten und wie hoch das Ausbildungsniveau jener ist, die in Zukunft für die Bewirtschaftung unserer Wälder verantwortlich sein werden.

Text und Fotos: Johannes Vorraber-Zarfl

Laufende Projekte

Neue Anwendungen
WoodC.A.R. Computer Aided Research
Wir bringen Holz ins Auto
Holzbau
BSP-Wiki & CLT-Designer Digitale Services für den Wissenstransfer
Dienstleistungen
Qualifizierung Kompetenzvermittlung
Dienstleistungen
Internationalisierung & EU-Projekte International denken
Gemeinsam neue Märkte erobern

News

17. Juni 2019
Neuer steirischer Standortfilm soll Schlüsselarbeitskräfte ansprechen
13. Juni 2019
Ein GUTES MORGEN bein 7. Zukunftstag der steirischen Wirtschaft
Beim 7. Zukunftstag der steirischen Wirtschaft im Messe Congress Graz warfen mehr als 1.000 Interessierte einen Blick voraus in das Jahr 2030. Im Zentrum standen die aufrüttelnden Prognosen des norwegischen „Rock’n’Roll Plato“ Anders Indset sowie Analysen von Wolf Lotter (Magazin „brand eins“). Eine Studie erhob die Erwartungen der Steirerinnen und Steirer an die Zukunft – von der Schülerin und dem Schüler bis zum Pensionisten. Tenor des Tages: Es bleibt spannend.
13. Juni 2019
Der Landespreis für famlienfreundlichste Betriebe der Steiermark
Wert!GESCHÄTZT
Sie sind ein familienfreundliches Unternehmen und das Herz Ihres Betriebes sind die Menschen?
Verwendung von Cookies

Für eine bestmögliche Funktionalität verwendet diese Website Cookies. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz der Cookies und unsere Datenschutzerklärung.