Holzcluster Steiermark > News & Events

Innovationstreiber der Wirtschaft

Gerne stellen wir Ihnen unsere Plattform für Ihre News zur Verfügung. Als Netzwerkpartner möchten wie Sie bestmöglich dabei unterstützen, Ihre Zielgruppe zu erreichen!

Aktuelle Termine

Branchen, Branchenübergreifend, Info-Veranstaltung, Online, Ort, Veranstaltungstyp
12.12.2022 | 10:00 - 12:30
Mangelware Green Skills?

Die Europäische Kommission ruft 2023 zum „European Year of Skills“ aus. Der ökologische und der digitale Wandel eröffnen der Bevölkerung und der Wirtschaft in Europa neue Chancen. Gleichzeitig bringen sie große Veränderungen am Arbeitsmarkt, die einige Branchen besonders stark treffen werden. Bestimmte Aufgabengebiete werden wegfallen, neue werden hinzukommen. Entsprechende Kompetenzen können die Menschen in die Lage versetzen, die neuen Herausforderungen erfolgreich zu bewältigen.

Um den Bedrohungen durch Klimawandel und Umweltzerstörung zu begegnen, hat die Europäische Union den europäischen Grünen Deal ins Leben gerufen. Im Juni hat der Europäische Rat eine Empfehlung zum Lernen für den grünen Wandel und die nachhaltige Entwicklung verabschiedet. Ökologische Nachhaltigkeit ist auch eine zentrale Priorität von Erasmus+ 2021-2027. In Österreich koordiniert das Klimaministerium den „Just Transition„-Prozess, der einen gerechten Übergang hin zu klimaneutraler und ressourcenschonender Gesellschaft und Wirtschaft unterstützen soll.

Im Rahmen der Veranstaltung betrachten wir aktuelle europäische und nationale Initiativen. Wir beleuchten arbeitsmarktpolitische Maßnahmen zur Ökologisierung der Wirtschaft und ausgewählte Erasmus+ Förderprojekte, die innovative Lernangebote zu Green Skills entwickeln.

 

PROGRAMM

10:00 – 10:20 Begrüßung

ERNST GESSLBAUER, OeAD
EDUARD STAUDECKER, BMBWF

10:20 – 10:45 „Lernen für den grünen Wandel und eine nachhaltige Entwicklung“ EU-Ratsempfehlung und weitere Initiativen

MONIKA AUZINGER, 3s

10:45 – 11:10 Initiative „Just Transition“ – Bedeutung für Aus- und Weiterbildung in AT

FABIO BRUNI, BMK

11:20 – 12:20 Green Skills – Herausforderungen und Lösungsansätze.

Kurzinterviews mit:
ANDREA EGGER, abif Arbeitsmarktpolitische Maßnahmen zur Ökologisierung der Wirtschaft

WILFRIED WEIGEND, HTL BULME Graz-Gösting
Erasmus+ Projekt
GREENOVET

VIŠNJA KOŠĆAK, ROLAND OBERWIMMER, Holzcluster Steiermark GmbH
Erasmus+ Projekte UPWOOD und FOREE

 

Branchen, Gewerbe, Online, Ort, Veranstaltungstyp, Weiterbildungsangebot
31.01.2023 | 13:00 - 16:00
Fenstereinbau Basisseminar

Die ÖNORM B 5320 „Einbau von Fenster und Türen in Wände – Planung
und Ausführung des Bau- und Fenster/Türanschlusses“ liegt in der
aktuellen Fassung vom 1. Oktober 2020 vor. Im Rahmen des Basisseminares
werden die Inhalte und Anforderungsprofile im Detail besprochen
und anhand von Beispielen erläutert. Das Seminar stellt zusätzlich eine
Schulung für das Prüfzeichen HFA-geprüft „Montage von Fenstern und
Außentüren“ dar.

PROGRAMM

13:15 Anmeldungsbeginn
13:30 Beginn Onlineseminar

• Überblick über relevante Normen und Inhalte
• Grundanforderungen an den Einbau von Fenstern
und Türen in Wänden
• Planung und Ausführung eines Standard-Fensteranschlusses
• Planung und Ausführung eines objektspezifischen
Bauanschlusses
• Anforderungen an Materialien und deren Verarbeitung
• Prüfkriterien für einen Fenster- und Bauanschluss
im Labor und auf der Baustelle
• Praxisbeispiele
• Fenstereinbau HFA-geprüft

Kurze Pausen finden jeweils nach ca. 45 – 60 min Vortrag statt.

16:00 Abschluss
Branchen, Gewerbe, Ort, Präsenz, Veranstaltungstyp, Weiterbildungsangebot
01.02.2023 - 03.02.2023
BSP Seminar

Das 7 BSP-Seminar richtet sich wieder an Tragwerksplaner, Ausführende und Architekten der DACH Region, die sich im Holzbau weiterbilden wollen. Neben den Themen „Tragwerksplanung, Vordimensionierung, Brandschutz und Schallschutz“ geht es diesmal auch um Projektabläufe, Zusammenarbeit zwischen den Planern und BIM.

Neben der fachlichen Weiterbildung bieten wir neben den Südtiroler kulinarischen Köstlichkeiten wieder viele Möglichkeiten sich innerhalb der Branche zu vernetzen.

Branchen, Gewerbe, Industrie, Ort, Veranstaltungstyp, Weiterbildungsangebot
09.02.2023 - 10.02.2023
Kleben im Holzbau

Die Ausfüh­rung von tragenden Klebe­ver­bin­dungen, sei es das Einkleben von Stahl­teilen an Anschluss­stellen, das Anbringen von Verstär­kungen oder die Herstel­lung von verklebten Verbund­bau­teilen, nimmt bei der Errich­tung moderner Holz­bauten immer mehr zu. Für die Funk­tio­na­lität der Trag­kon­struk­tion sind sie von eminenter Bedeu­tung. Auf euro­päi­scher Ebene steht eine Rege­lung noch aus. In Öster­reich hingegen sind die Klebe­ar­beiten im natio­nalen Anhang zum Euro­code der ÖNORM B 1995-1-1, Anhang L gere­gelt. Die Voraus­set­zung für die Ausfüh­rung dieser Arbeiten ist der Nach­weis von geschultem Personal.

Die Holz­for­schung Austria hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, Holz­bau­be­trieben und Zimme­reien dieses Spezi­al­wissen in Koope­ra­tion mit Holzbau Austria und gemeinsam mit den Veran­stal­tungs­part­nern Tech­ni­sche Univer­sität Graz / Holz.Bau Forschungs GmbH,  FH Salz­burg / Holz­tech­nikum Kuchl und Univer­sität Inns­bruck anzu­bieten.

Der Schwer­punkt liegt neben der Vermitt­lung von holz­tech­no­lo­gi­schem und kleb­stoff­tech­ni­schem Grund­wissen, sowie der recht­li­chen Rahmen­be­din­gungen, auf der prak­ti­schen Durch­füh­rung der Klebe­ar­beiten. Ergänzt wird das Programm durch Fach­bei­träge der jewei­ligen Veran­stal­tungs­partner, für deren Unter­stüt­zung herz­lichst gedankt sei.
Der Kurs findet im Februar 2023 in Graz und Inns­bruck statt und dient den Mitar­bei­te­rInnen der ausfüh­renden Betriebe als Nach­weis für die in der ÖNORM B 1995-1-1 gefor­derten Perso­nal­schu­lung.
Aufgrund der Ziel­set­zung des Kurses, dass alle Teil­neh­me­rInnen die Klebe­ar­beiten auch selbst durch­führen, ist die Anzahl auf 20 Personen beschränkt.
Teil­neh­me­rInnen müssen für die Durch­füh­rung der Klebe­ar­beiten geeig­nete Beklei­dung mitbringen.

Terminübersicht

Vorteile eines Clusterpartners

Zu unserem Netzwerk zählen die besten Köpfe der Holzwirtschaft. Durch den Schulterschluss vom Leitbetrieb bis hin zum Kleinstsägewerk schmieden wir sinnvolle Allianzen für Holz!

Unser gemeinsames Ziel: Nachhaltige Erneuerung, innovative Anwendungen und echter Fortschritt zur Sicherung der Zukunftsfähigkeit unserer Branche. Den nächsten Generationen zuliebe!

  • Zugang zu Unterstützung bei Innovationsplänen als Triebkraft für langfristigen Erfolg
  • Zwangloser Kontakt zu holzversierten Experten, Querdenkern und Zukunftsgestaltern
  • Eroberung neuer Märkte als Chance zur Umsatzsteigerung
  • Information in Echtzeit durch Wissenstransfer
  • News & Veranstaltungen als Bühne für Erfolgsgeschichten
  • Initiierung visionärer Projekte mit Fokus Holz