In der Zukunft verwurzelt

Strategie Holzcluster 2025+

28. Juli 2020
155 Clusterpartner, davon 82 Prozent KMUS und 57 Prozent produzierende Unternehmen, 17.000 Beschäftigte und 4K Mio. Euro Umsatz jährlich bei Exportquote von mehr als 70 Prozent; imposante Zahlen, die für unser Netzwerk im steirischen Holzcluster stehen. Gemeinsam arbeiten wir an neuen Perspektiven für die Branche. Zu Jahresbeginn konnte nun auch der strategische Kompass neu ausgerichtet werden.

Der Name ist Programm, denn bei uns dreht sich alles um das Holz. In unserer Rolle als Innovationstreiber, Vernetzer und Marktöffner sorgen wir mit unserer täglichen Arbeit dafür, dass unsere Partner einen Schritt voraus sind. Sämtliche unserer Maßnahmen müssen dabei zielgerichtet auf die Bedürfnisse der Branche und die Breite der Wertschöpfungskette abgestimmt sein.

 

 

Unsere Mission

 

Entlang unserer brandneuen strategischen Leitthemen Holz als Rohstoff und Werkstoff, innovative Prozesse und Anwendungen sowie Services entwickeln wir Initiativen und Projekte zugunsten der gesamten Wertschöpfungskette.

Zielgruppenorientierte Angebote für Forst, Gewerbe und Industrie

Im Zuge intensiver Arbeitseinheiten gelang es unseren Holzcluster-Gremien, die letzten Jahre zu analysieren und gleichzeitig die Bedürfnisse unserer Partnerunternehmen zu identifizieren. Dabei konnten neun Fokusfelder im Clusternetzwerk herausgearbeitet werden, die wir mit unserem Jahresprogramm 2020/21 maßgeschneidert unterstützen.

Zielgruppenanalyse des steirischen Holzclusters

Klare Ansagen und neue Tätigkeitsfelder

Analog zu unserer neuen Strategie HOLZCLUSTER2025+ sorgen wir für Wissenstransfer und Vernetzungsaktivitäten, um die konstruktive Kooperation der Forst- und Holzwirtschaft mit den Unternehmen anderer Branchen bestmöglich zu fördern.

Ebenfalls eingebunden werden Aus- und Weiterbildungseinrichtungen, F&E-Institutionen sowie politische Entscheidungsträger. Zur nachhaltigen Steigerung der F&E-Aktivitäten entlang unserer Wertschöpfungskette setzen wir unsere Projektideen gezielt mit Unternehmen und Knowhow Partnern um.

Die clusterübergreifende Zusammenarbeit forcieren wir durch fokussierte Transferveranstaltungen, die innovatives Denken und Handeln in der Holzbranche fördern und damit letztlich die Steigerung der Wertschöpfung in der Steiermark vorantreiben. Bei Impulsveranstaltungen, Round Tables und Workshops bringen wir die richtigen Köpfe an einen Tisch.

Auf Basis unserer langjährigen Erfahrungen bieten wir Internationalisierungsmaßnahmen auf unterschiedlichen Ebenen und ermöglichen dadurch unseren Partnerunternehmen die Teilnahme an Messen, Delegationsreisen und internationalen Vernetzungsprojekten.

Damit unsere Betriebe langfristig konkurrenzfähig bleiben, schaffen wir zukunftsorientierte Qualifikationsstrukturen. Dies dient sowohl der Weiterentwicklung der Branche als auch der Attraktivität der Steiermark als Wirtschaftsstandort.

Und was bedeutet dies ganz konkret?

Projekte wie Rosewood 4.0  oder HolzMobRegio dienen dem Forstsektor, während Dienstleistungen wie WoodWork klar auf unsere Sägewerke zugeschnitten sind.  Den steirischen Holzbau unterstützen wir mit zukunftsorientierten Weiterbildungsprojekten wie UPWOOD, Tischler und Designer vernetzen wir in stärkefeldübergreifenden Wettbewerben mit der Kreativwirtschaft und schaffen damit langfristige Kooperationen. Projekte mit Strahlkraft wie WoodC.A.R. und Spitzen!Leistung Holz verschaffen letztlich unserer gesamten Branche einen internationalen Vorsprung.

Seien auch Sie dabei!
Sie haben Fragen zu unseren Projekten oder möchten sogar Teil unseres Netzwerks werden? Wir freuen uns auf Sie!

Laufende Projekte

Neue Anwendungen
WoodC.A.R. Computer Aided Research
Wir bringen Holz ins Auto
Holzbau
BSP-Wiki & CLT-Designer Digitale Services für den Wissenstransfer
Dienstleistungen
Qualifizierung Kompetenzvermittlung
Dienstleistungen
WoodWork Komplettlösung für Säger
Software für Kleinsäger

News

Innovation | 25. August 2020
aws Investitionsprämie
Bei der aws Investionsprämie handelt es sich um einen steuerfreien, nicht rückzahlbaren Zuschuss für unternehmerische Anlagen. Sie soll die österreichische Wirtschaft in Folge der Coronakrise unterstützen. Die Richtlinien wurden nun veröffentlicht, eine Einreichung ist ab September möglich.
Holzbau | 13. August 2020
Neue Lagerhalle sowie Produktionsstraße für Holzfertigteile
Spatenstich - Erweiterung der Weizer Zentrale von Strobl Bau
Innovation | 06. August 2020
Konjunkturstärkungsgesetz 2020 im Nationalrat beschlossen
Am 07.07.2020 hat der Nationalrat das Konjunkturstärkungsgesetz 2020 (KonStG 2020) beschlossen. Unter dem Aufhänger "Menschen entlasten, Arbeitsplätze schaffen, Optimismus stärken." sollen durch das Gesetz neue Investitionsanreize geschaffen werden.
Verwendung von Cookies

Für eine bestmögliche Funktionalität verwendet diese Website Cookies. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz der Cookies und unsere Datenschutzerklärung.